Adelsheim

Filmhits im Baulandstädtchen Verfilmung eines Kinderbuchklassikers, Abenteuer-Film und Politskandal

Kinomobil zeigt drei Filme in Adelsheim

Adelsheim.Das Kinomobil Baden-Württemberg macht am Dienstag, 22. Mai, wieder Station im Kulturzentrum in Adelsheim. Gezeigt werden dabei folgende Filme:

Hervorragende Unterhaltung

Die kleine Hexe um 15 Uhr: Die kleine Hexe hat ein großes Problem: Sie ist noch viel zu jung, um mit den anderen Hexen in der Walpurgisnacht zu tanzen. Deshalb schleicht sie sich heimlich auf das Fest – und fliegt auf! Zur Strafe muss sie alle Zaubersprüche aus dem großen magischen Buch auswendig lernen und allen zeigen, dass sie eine gute Hexe ist. Doch was bedeutet es, eine gute Hexe zu sein? Großartige Verfilmung von Otfried Preußlers Kinderbuchklassiker! Empfohlen ab sechs Jahren.

Königin von Niendorf am 17.15 Uhr: Die Sommerferien stehen bevor. Darauf sollte sich die zehnjährige Lea eigentlich freuen. Doch ihre Freundinnen sind komisch geworden und Lea verbringt ihre Zeit lieber mit dem schrulligen Musiker Mark auf seinem verwilderten Hof. Dort gibt es ein paar Jungen, die Lea interessant findet. Sie will unbedingt in die Bande aufgenommen werden. Dafür muss sie eine Mutprobe bestehen. Für Lea beginnt ein Sommer voller Abenteuer. Ein wunderbarer Kinderfilm mit einer tollen Hauptdarstellerin . Empfohlen ab acht Jahren.

Die Verlegerin um 20 Uhr: Die Veröffentlichung der geheimen „Pentagon-Papiere“ zählt neben der Watergate Affäre zu den größten Politskandalen der USA.

Dieser dramatische Tatsachenbericht über den ersten „Leak“ der Pressegeschichte, an dessen Veröffentlichung die mutige Verlegerin Kay Graham maßgeblich beteiligt war, wurde von Steven Spielberg nun für die große Leinwand aufgearbeitet.

Entstanden ist eine engagierte und meisterhaft gespielte Geschichte, die im Rennen um die Oscars ganz vorne mitmischt.