Adelsheim

Martin-von-Adelsheim-Schule Schüler nahmen erfolgreich am „Jugend trainiert für Olympia“-Finale des Regierungspräsidiums teil / Drei Pokale mit nach Hause genommen

Leichtathleten stellten in Langensteinbach ihr Können eindrucksvoll unter Beweis

Archivartikel

Adelsheim.Zahlreiche Schüler der Martin-von-Adelsheim-Schule machten sich mit ihrem Sport-Betreuer-Team, bestehend aus Regina Fischer, Florian Loser, Fabian Berger, Claudia Häffner und Dagmar Hufnagel, auf den Weg nach Langensteinbach. Dort wurde das Leichtathletik-Finale der Schulen des Regierungspräsidiums Karlsruhe ausgetragen, für das sich fünf Mannschaften der Schule qualifiziert hatten.

Wettkampf III/2 Mädchen: Svenja Walter, Thea Reinhart, Amadi Licina, Nele Marie Mackert, Marie Morsch, Neele Steinmüller, Melissa Queitsch, Alina Zöller, Leonie Gramlich und Diana Schlegel erkämpften sich einen sechsten Platz.

Wettkampf IV/2 Mädchen: Nina Weis, Lisa Painer, Mailine Kernbach, Elina Dobridneva, Maja Schmidt, Nele Ühlein, Latifah Licina, Sabine Hay, Nelli Recke und Maria Herbinger landeten auf dem dritten Platz.

Wettkampf V Jungen Grundschule:

Daniel Karsten, Marcel Prosmitzki, Sebastian Izdebny, Timeo Stauß, Julian Steinfeld, Marlon Roth, Jermaine Wiefel, Aleksejs Mancinskis, Christopher Keller und Moritz Wachter errangen einen siebten Platz.

Wettkampf IV/2 Jungen: Jannick Schmidt, Julius Berger, Jan Haus, Maxim Kuzlovlev, Matthew Spädt, Alexander Gromik, Adrian Reinhold, Ben Niestroj, Daniel Bosnjak, Leo Leiß erkämpften sich einen hervorragenden zweiten Platz.

Wettkampf III/2 Jungen: Philipp Latzko, Samuel Aina, Melkamu Frauendorf, Dao Nguyen, Manuel Dose, Marcel Kerpal, Robin Kull, Nathan Storz, Kai Engels und Tom Elsen sicherten sich den ersten Platz mit 500 Punkten Vorsprung vor der Werkrealschule Gengenbach (RP Freiburg). Mit dieser Platzierung wurde die Mannschaft für den Bodenseecup nominiert. Dank der tollen Leistungen konnte die Schule drei Pokale mit nach Hause nehmen.