Adelsheim

Martin-von-Adelsheim-Schule Verein der Freunde und Förderer hielt Rückblick / Arbeitsreiches Jahr für die Mitglieder

Mit 30 000 Euro die Schule finanziell unterstützt

Archivartikel

Adelsheim.Zur Jahreshauptversammlung des Fördervereins der Martin-von-Adelsheim-Schule begrüßte der Vorsitzende des Fördervereins, Ralf Remmler, die zahlreichen Anwesenden, insbesondere die Schulleitung mit Veronika Köpfle und Margit Huth, die Schulleitung des Eckenberggymnasiums Meinolf Stendebach und Bürgermeister Klaus Gramlich.

In seinem Bericht ging Remmler auf die zahlreichen Aktivitäten im abgelaufenen Jahr ein. Unter anderem waren dies die Schulentlassfeier der 9. und 10. Klasse, die Einschulungsveranstaltung der 1. und 5. Klasse, die Beteiligung am Volksfest mit BobbyCar- und Gokart Rennstrecke sowie das Schulfest und den Weihnachtsmarkt.

Tolle Teamarbeit

All diese Aktivitäten seien aber nur durch eine tolle Teamarbeit des Fördervereins gemeinsam mit der Martin-von-Adelsheim-Schule möglich. Ralf Remmler dankte für den unermüdlichen Einsatz der Vorstandschaft, der Ausschussmitglieder sowie der Vereinsmitglieder.

Birgit Zekl trug anschließend den Kassenbericht vor. Einnahmen von rund 30 000 Euro stehen Ausgaben in ähnlicher Höhe entgegen. Der größte Einzelposten war eine Spende der Hopp Foundation in Höhe von 20 000 Euro, mit der Laptops für die Schüler angeschafft wurden. Weiterhin wurden unter anderem eine Markise und Spielsachen für den Pausenhof beschafft sowie ein Sofa für den Pausenbereich und viele weitere kleinere Nützlichkeiten, die nicht aus dem Budget der Schule getätigt werden können.

Kassenprüferin Christine Gehrling berichtete über eine korrekte Kassenführung. Bürgermeister Klaus Gramlich nahm anschließend die Entlastung des Vorstands vor, die einstimmig erfolgte. Im Anschluss berichtete Rektorin Veronika Köpfle über das Schulgeschehen. Die Schulfamilie habe zahlreiche Aktionen durchgeführt. Unter anderem waren das ein Spendenlauf, bei dem 600 Euro für Afrika „erlaufen“ wurden, die Ausbildung der Streitschlichter und die Aktionen „Schüler laufen zur Schule“ und „Gesundes Pausenbrot“. Weiter berichtete die Rektorin über die Teilnahme am Bodenseecup, das gelungene Schulfest, den Tag der Wiederbelebung durch das DRK sowie über die Ausbildungsbörse. In ihren Schlussworten bedankte sich Veronika Köpfle für die jahrelange, sehr gute Unterstützung des Vereins, sowie bei den Eltern und der Stadt Adelsheim. Sie selbst werde zum Schuljahresende in den Ruhestand gehen, dem Verein aber weiter zur Seite stehen.

Bürgermeister Gramlich überbrachte die Grüße der Stadt und dankte für das Engagement jedes einzelnen. Die Schule habe sich, so Gramlich, in den letzten Jahren sehr positiv entwickelt. Friederike Madinsky überbrachte anschließend die Grußworte der Marktplatzgruppe. Abschließend bedankte sich der Vorsitzende bei allen Anwesenden und schloss die Sitzung.