Adelsheim

Verabschiedung Maida Dietlein geht nach über 30 Jahren als stellvertretende Leiterin der Jugendvollzugsanstalt Adelsheim in den Ruhestand

„Nein – Angst hatte ich eigentlich nie“

Archivartikel

Nur wenige kennen die JVA so gut wie sie: Maida Dietlein, die langjährige stellvertretende Leiterin der Anstalt, geht in den Ruhestand.

Adelsheim. „Ich wollte immer nach Adelsheim“, erklärt Maida Dietlein wie aus der Pistole geschossen auf die Frage, wie es sie an die Jugendvollzugsanstalt „verschlagen“ habe. Bei einem Praktikum hatte die angehende Juristin die Einrichtung

...
Sie sehen 7% der insgesamt 5715 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00