Adelsheim

Kultur in Adelsheim Saisoneröffnung mit Benjamin Eisenberg am 8. Dezember im Kulturzentrum

„Pointen aus Stahl und Aphorismen auf Satin“

Adelsheim.Die Kleinkunst- und Theatersaison 2018/19 von „Kultur in Adelsheim“ öffnet am Samstag, 8. Dezember, um 20 Uhr wieder ihre Pforten. Zu Gast ist Benjamin Eisenberg, der bekannte Bottroper Polit-Kabarettist, mit seinem neuen Programm „Pointen aus Stahl und Aphorismen auf Satin“.

Hammerhart gibt sich Benjamin Eisenberg in seinem neuen Programm und macht somit das Polit-Kabarett quicklebendig. Aber „Pointen aus Stahl“ setzt er meisterhaft „Aphorismen auf Satin“ gegenüber.

Der Bottroper Kabarettist präsentiert eine abwechslungsreiche Mischung aus Parodie, Chanson, Literatur und politischer Satire. Medienpräsent ist Benjamin Eisenberg in unterschiedlichen TV-Formaten des WDR und kann unter anderem bereits auf zahlreiche Preisauszeichnungen wie die der begehrten „Lüdenscheider Lüsterklemme 2011“ zurückschauen.

Der sprachgewandte und durchdringende kritische Benjamin Eisenberg versteht es exzellent, verbale Seitenhiebe gegen Bundes-wehreinsätze, das alltägliche Koalitionschaos und Anti-Terror-Maßnahmen zu verteilen und dabei nie den Bogen zu überspannen.

Seine Analyse des Zeitgeschehens ist kritisch, aber trotzdem witzig, und natürlich befinden sich auch Parodien bekannter Persönlichkeiten in seinem satirischen Werkzeugkasten.

Aber auch gesellschaftliche Trends oder das „alltägliche“ Verhalten der Mitmenschen kommen nicht zu kurz. An Ironie und Sarkasmus fehlt es in Eisenbergs Bühnenprogramm keineswegs und mit spitzfindigen Aussagen untermauert er grandios die zielsicheren „Pointen aus Stahl“.