Adelsheim

Stromverbindung „Sued-Link“ „Infomärkte“ in der Region

Projektleiter und Planer geben Einblick

Oberwittstadt.Die Planungen für die Gleichstromverbindung „SuedLink“ schreiten voran.

Nach den öffentlichen Antragskonferenzen hatte die Bundesnetzagentur Ende 2017 die Untersuchungsrahmen für mögliche Erdkabelkorridore festgelegt. Seitdem bearbeiten die Übertragungsnetzbetreiber TransnetBW und TenneT die hierin festgelegten Prüf- und Arbeitsaufgaben sowie weitere Antragsunterlagen für das offizielle Genehmigungsverfahren.

Veranstaltung in Oberwittstadt

Über die festgelegten Korridore und die stattfindenden Untersuchungen wird „TransNet BW“ wieder vor Ort informieren, unter anderem am Dienstag, 15. Mai von 16 Uhr bis 20 Uhr in Oberwittstadt im Dorfgemeinschaftshaus, (Uhlandstraße 19) sowie am Mittwoch, 16. Mai von 16 Uhr bis 20 Uhr in der Turn- und Festhalle Westernhausen

Offen für alle Interessierten

Diese „Infomärkte“ sind offene Veranstaltungen, bei denen sich alle Bürger sowie Gemeindevertreter umfassend informieren können.

Die verantwortlichen Projektleiter stellen dabei zusammen mit den Technik- und Umweltexperten den aktuellen Planungsstand vor, geben Einblicke in die vertiefende Untersuchung des Erdkabel-Korridornetzes und skizzieren die nächsten Verfahrensschritte und Beteiligungsmöglichkeiten.

Die beauftragten Planungsbüros der Arbeitsgemeinschaft SuedLink geben Einblicke in ihre Arbeit.