Adelsheim

Kultur in Adelsheim Kabarett zum Saisonabschluss am Samstag

Realität statt Männertraum

Adelsheim.Die Saison 2017/2018 von „Kultur in Adelsheim“ endet am Samstag, 14. April, um 20 Uhrmit dem Auftritt der bekannten Kabarettistin Jutta Lindner und ihrem Programm „Nachtschwester Lackmeier“. Die Regie hat Jürgen Wönne.

Bericht aus „Blaulichtmilieu“

Als Nachtschwester Lackmeier nimmt Jutta Lindner die Männerfantasie vom „lüsternen Engel in Weiß“ auf die Schippe: Im knappen Kostüm, mit Häubchen und Strapsen, präsentiert sich die Dame aus dem „Blaulichtmilieu“ als fleischgewordener Männertraum. Allerdings entlarvt sie äußerst schnell das Wunschkonstrukt, indem sie in authentische Arbeitskleidung wechselt. Kein bisschen erotisch, dafür bequem und den Hygienevorschriften entsprechend.

Mit der Realität hat die sexy Krankenschwester also wenig gemein. Und gerade über dieses Klischee resümiert Jutta Lindner, wenn sie als Eloise Lackmeier im Frühstückscafé vom Nachtdienst relaxt und die anderen Cafégäste (sprich: Zuschauer) über wahre Inhalte des Krankenschwesternalltags aufklärt.

Aber auch die harte Realität wie Verwaltungsaufwand und Personaleinsparungen bringt sie auf den Tisch. Hintergrundwissen ist bei Lindner garantiert, denn sie arbeitete als ausgebildete Krankenschwester und kann daher „aus den Vollen schöpfen“.

Zudem macht man Bekanntschaft mit der allzu menschenfreundlichen Kollegin Melanie, der Benefiz-Sängerin und „Superstars“-Verweigerin Cheyenne Recktenwald, der englischen Pub-Nurse Heather und nicht zuletzt mit der taffen Oma Frieda Lackmeier.

Ein Kabarettabend nicht nur für Insider: kritisch, bissig und humoresk, auch wenn das Lachen mitunter im Hals stecken bleibt. Und garantiert rezeptfrei.

Karten für den vergnüglichen Kleinkunstabend gibt es bei der Stadtverwaltung Adelsheim. Kartenvorbestellungen werden unter Telefon 06291/6200-29 oder unter der E-Mail-Adresse Silke.Kautzmann@adelsheim.de entgegengenommen. Die Abendkasse im Kulturzentrum wird um 19.30 Uhr geöffnet. Beginn ist um 20 Uhr.