Adelsheim

Martin-von-Adelsheim-Schule Präventionstag unter dem Motto „Mach mit! Bleib fit“ machte den Schülern viel Spaß

Sport und gesunde Ernährung

Archivartikel

Adelsheim.Alle Schüler der Grundschule der Martin-von-Adelsheim-Schule versammelten sich am Mittwochmorgen in der Cafeteria. Sichtlich aufgeregt und gespannt auf den bevorstehenden besonderen Schultag, dem Präventionstag“, lauschten sie aufmerksam den Begrüßungsworten von Rektorin Veronika Köpfle. Sie informierte über den Ablauf des Tages und brachte ihre Freude darüber zum Ausdruck, dass so ein vielfältiges Angebot zum Thema „Mach mit! Bleib fit!“ zusammengestellt werden konnte.

13 Workshops

Insgesamt wurden 13 Workshops angeboten. Die Kinder hatten sich über die Möglichkeiten schon vor Wochen informiert und sich ihren Interessen entsprechend angemeldet, so dass gleich nach der Begrüßung gestartet werden konnte. Für die reibungslose Organisation des Tags bedankte sich die Rektorin bei Schulsozialarbeiterin Stephanie Adrian und dem „stark.stärker.wir-Team“, bestehend aus den Lehrerinnen Kathrin Friedel, Kim Malsch, Sigrid Albrecht und Alexandra Laible. Besonders bedankte sie sich bei den außerschulischen Referenten, die den Tag erst ermöglicht hätten.

Soziales Miteinander als Thema

Gemäß dem Motto „Mach mit! Bleib fit!“ ging es um Prävention in mehreren Bereichen, die für das Wohlbefinden und die Gesundheit wichtig sind: Sport und Bewegung, Ernährung und Getränke, Musik, Entspannungsmöglichkeiten, Kompetenztraining und nicht zuletzt um das soziale Miteinander.

Schon die Namen der Workshops klangen viel versprechend: „Äpfelflitzer“, Bewegung und Musik, Pausenbrotcheck, Lebensmitteldetektive, Yoga, Phantasiereise, Mutmachlied, Getränkecheck, Handschmeichler, „Wie gehen wir miteinander um?“ und anderes. Zahlreiche Angebote hatten sich Lehrer ausgedacht. Durch die Unterstützung auswärtiger Institutionen wurde die enorme Vielfalt aber erst ermöglicht. An dieser Stelle galt der Dank F. Bender (Ernährungsberatung), F. Büttner (Landratsamt, Bewusste Kinderernährung), F. Ehrle, H. Eger (Präventionsbeauftragte des RP Karlsruhe) und F. Nies (AOK).

Die Sportmentoren, die Streitschlichter und die Zehntklässler halfen wie immer bei solchen Aktionen für die Grundschüler in mehreren Klassenzimmern, in der Aula und in der Sporthalle mit.

Mobiles Kindertheater

Gegen Ende des Vormittages gab es noch ein besonderes Highlight: Alle Schüler und Lehrer versammelten sich in der Aula. Das „Mobile Kindertheater Odenwald“ spielte eine Neuinszenierung des bekannten Märchens „Hänsel und Gretel“. Zwei Kinder von heute, die eigentlich alles haben, begegnen im Wald der Hexe. Sie schaffen es mit Witz und List, sich von ihren Verlockungen zu befreien und kehren mit einem wahren Schatz nach Hause zurück. Eine Erstklässlerin fasste die Moral treffend in einem kurzen Satz zusammen: „Die Liebe in der Familie ist mehr wert als die Erfüllung aller Wünsche.“