Ahorn

FC Eubigheim Bei der Jahreshauptversammlung wurden ein neues Vorstandsteam gewählt und verdiente Mitglieder ausgezeichnet

100. Geburtstag wirft Schatten voraus

Der FC Eubigheim begeht im nächsten Jahr sein 100-jähriges Bestehen. Bei der Jahreshauptversammlung erfuhren die Mitglieder, wie das Jubiläum gefeiert werden soll.

Eubigheim. Die drei Vorsitzenden des FC Eubigheim blickten zufrieden zurück und zuversichtlich nach vorne. Bei den Neuwahlen konnten alle offenen Posten ohne Umwege besetzt werden.

Carsten Kistner freute sich über das voll besetzte Sportheim und machte Appetit auf Höhepunkte der Saison und im Jubiläumsjahr.

Mathias Angermann berichte über einen regen Betrieb der Vereinsgaststätte, die an 137 Tagen geöffnet war. Wermutstropfen war im Juni ein Einbruch mit erheblichem Sachschaden.

Norbert Merkert war dankbar, dass nach dem tragischen Verlust von Schriftführerin Theresa Gehrig, seine Tochter Maximiliane das Amt übernommen hat. Als strategische Ziele nannte er die Qualifizierung der Mitarbeiter, ein neues Jugendkonzept, eine baldige Spielgemeinschaft im Seniorenfußball, den ganzjährigen Sportbetrieb am „Scherbelino“ durch Flutlicht und Kunstrasen.

Maximiliane Merkert berichtete über 16 Sitzungen von Vorstand, Festausschuss und Kerwe Team. Der erste Bericht über den Sportbetrieb kam von Tischtennis-Abteilungsleiter Karl-Heinz Panzer, der sein Amt nach 29 Jahren an Klaus Rotter übergab. Drei Teams des FC haben am Spielbetrieb teilgenommen: zwei Schülerinnen-Mannschaften belegten in der Bezirksklasse Ost Platz vier und acht, die Herrenmannschaft wurde neunter der B-Klasse Buchen. Am erfolgreichsten spielten Pia Prochazka, Barbara Englert und Bodo Hösker, die bei den Bezirksmeisterschaften als Sieger auf dem Treppchen standen.

Auch Jugendleiter Wolfgang Karaschewski gibt sein Amt nach 18 Jahren in jüngere Hände. Sven Dünzl übernimmt keine einfache Aufgabe. Von der E- bis zur B-Jugend besteht der gesamte Fußballnachwuchs gerade mal aus zwölf Spielern. Deshalb gibt es im FC derzeit auch keine eigene Jugendmannschaft. Alle Kinder kicken in Spielgemeinschaften mit Gerichtstetten, Rosenberg und Ravenstein.

Viel besser ist die Lage bei den Turnerinnen. Höhepunkt für die Gymnastikdamen war eine viertägige Fahrt an den Lago Maggiore mit Besuch von Mailand und Ancona. An 30 Turnstunden haben ebenso viele Frauen teilgenommen, berichtete Angelika Blesch.

Abteilungen informierten

Die jüngeren Damen wollen mehr. Die „Muskelkatzen“ trainieren zweimal wöchentlich. „Wobei es seit einigen Wochen richtig boomt“, lobte Übungsleiterin Tanja Dötter. 81 Trainingseinheiten wurden dienstags und donnerstags von bis zu zwanzig Damen absolviert.

Hochkonjunktur haben auch die „Attraktiven Herren“ der AH, über die Heinz Wagner berichtete. Die 47 Mitglieder kommen mittlerweile aus allen Sparten. Entsprechend breit ist das Angebot. Auch kulturelle Veranstaltungen gibt es.

Christian Scholz bedauerte, dass verletzungsbedingt die kleine Läufergruppe noch kleiner geworden ist.

Benjamin Wörner gab bekannt, dass Fußball-Seniorentrainer Marco Zeberek für die kommende Saison verlängert hat. Ziel für die laufende Runde sei die Relegation. Großes Lob zollte der Abteilungsleiter dem gesamten Mitarbeiterstab für den reibungslosen Spielbetrieb. Hauptkassier Dirk Geier präsentierte ein umfangreiches Zahlenwerk mit Aufwärtstrend in der Vermögensaufstellung. „Besser geht’s net“, brachte es Ingeborg Brauch, die mit Hans-Peter Scherer die Bücher geprüft hatte, auf den Punkt. Der Vorstand wurde einstimmig entlastet.

Ebenso problemlos wurden die Neuwahlen abgewickelt. Bürgermeister Stellvertreter Lothar Hofherr konnte für den geschäftsführenden Vorstand en Block abstimmen lassen. Die drei Vorsitzenden Norbert Merkert, Mathias Angermann, Carsten Kistner und Hauptkassier Dirk Geier bleiben zwei weitere Jahre im Amt. Neu gewählt wurde Maximiliane Merkert als Schriftführerin.

Norbert Merkert präsentierte das Organigramm des erweiterten Vorstandes, der ohne Ausnahme auch einstimmig von der Mitgliederversammlung bestätigt wurde: Abteilungsleiter Fußball Benni Wörner, AL Gymnastik Angelika Blesch, AL Tischtennis Klaus Rotter, Jugendleiter Sven Dünzl. Beisitzer sind Beate Friedrich, Steffen Berner, Ralf Schwarz, Christian Uhrig, Marco Dünzl, Leonard Enge und Maximilian Berger.

Zum formellen Teil gehörten noch die Datenschutzerklärung der Mitglieder nach der gültigen „Datenschutz-Grundverordnung“ und eine Satzungsänderung wegen Wechsel des Vereinsregisters und Mittelverwendung.

Festprogramm vorgestellt

Carsten Kistner stellte den Festausschuss und das Programm für das Jubiläumsfest im nächsten Jahr vor. Auftakt ist am 29. Juni 2019 ein Festakt in der Turn- und Festhalle. Vom 12. bis 15. Juli wird mit einem attraktiven Sport- und Unterhaltungsprogramm der 100. Geburtstag des FC Frankonia 1919 Eubigheim gefeiert. Norbert Merkert und Carsten Kistner würdigten das große Engagement der ausscheidenden Vorstandsmitglieder Karl-Heinz Panzer und Wolfgang Karaschewski. Als Abschiedsgeschenk gab es für jeden einen „echten Frodl“, eine Fotocollage mit Porträt von Achim Frodl. cs