Ahorn

Energiewirtschaft SüdLink belastet Kommune extrem

Ahorn sagt Nein zu Trasse 139

Archivartikel

Ahorn.Den regenerativen Strom von Nord nach Süd bringen: Diese Aufgabe soll die SuedLink Höchstspannungsleitung erledigen. Sie wird unterirdisch verlegt und führt quer durch den Main-Tauber-Kreis. Manche Kommunen sind mehr, andere weniger oder gar nicht betroffen. Derzeit gibt es zwei Korridore, von denen die Trasse 139 bevorzugt wird. Sie würde Ahorn nicht nur tangieren, sondern die Gemarkungen

...

Sie sehen 24% der insgesamt 1717 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00