Ahorn

Kabarett mit Rosi Scherer

„Allein ist man weniger zu zweit“

Eubigheim.Nach 17 Jahren MOS-kitos wagt sich Kabarettistin Roswitha Scherer-Gehrig aus Mosbach voller Elan an ihr erstes Soloprogramm. Selbstredend, dass die gebürtige Eubigheimerin, die in ihrer Heimat ihre Abschiedsvorstellung gab, an gleicher Stelle ihr neues Programm zum Besten geben wird. „Wo sonst?“, fragt Scherer-Gehrig mehr rhetorisch, denn die Antwort liegt auf der Hand.

„Allein ist man weniger zu zweit“: Dieser Titel ist eine Hommage an neun Jahre erfolgreiches Duo-Kabarett. Die durchweg von ihr selbst geschriebenen Texte entstammen Alltagssituationen, oft ganz banal, aus dem sozialen Umfeld, den Medien oder was auch immer ihr widerfahren ist. Es sind einfach Dinge, die sie bewegen, belustigen, ärgern oder aufregen. Veranstalter dieses kulturellen Highlights ist der Förderverein Lernhaus Ahorn. Die Veranstaltung findet statt am 30. März um 20 Uhr in der Aula des Lernhauses Ahorn, Saalöffnung um 19 Uhr. een