Ahorn

TV Schillingstadt Leichtathletikmeisterschaften rund um die neue Weitsprunggrube / Spende der Volksbank

Bassit Agbere holte sich den Siegerpokal

Archivartikel

Schillingstadt.Am Sportgelände in Schillingstadt fanden die Leichtathletik-Vereinsmeisterschaften des TV statt. In deren Verlauf wurde die neue Weitsprunganlage in Betrieb genommen. Dank zahlreicher Helferinnen und Helfer sowie Sponsoren war es möglich, diese Anlage zu bauen. Dies bedeutet auch eine spürbare Verbesserung der Trainingsbedingungen für die Leichtathleten des Turnvereins Schillingstadt.

31 Kinder und Jugendliche beteiligten sich an den Wettkämpfen und gaben im Laufen,Werfen und Weitsprung ihr Bestes. Entsprechung ihrer Punktzahl wurden sie mit einer Medaille in Gold, Silber oder Bronze belohnt. Auch die Vereinsjüngsten waren mit großem Eifer dabei und sammelten erste Wettkampferfahrungen.

Das beste Ergebnis des Tages erzielte Bassit Agbere. Er erhielt bei der Siegerehrung einen Pokal. Zweite wurde Alina Czasch und den dritten Platz belegte Diana Deßner.

Dankesworte gab es zum Abschluss an alle Helferinnen und Helfer dieser Veranstaltung sowie für alle, die beim Bau der Anlage im Einsatz waren oder auf andere Weise diese Maßnahmen unterstützt hatten.

Viele ehrenamtliche Helfer waren über 250 Stunden im Einsatz, um das Sportgelände neu zu gestalten. Im Mittelpunkt stand vor allem die veraltete Weitsprunggrube, die für ein entsprechendes Training nicht mehr geeignet war.

Daneben wurde das Gelände eingeebnet und der Eingangsbereich der Gerätehalle befestigt. Traktoren wurden für Transporte zur Verfügung gestellt und Gerätschaften des Maschinenringes Tauber-Franken konnten kostenfrei benutzt werden.

Ein Scheck der Volksbank Main-Tauber über einen Betrag von 360 Euro aus dem Projekt „Wir für hier“ bildete den finanziellen Grundstock dieser Neugestaltung. Weitere Sponsoren unterstützten diese Maßnahmen, darunter die Gemeinde Ahorn sowie der Ortschaftsrat Schillingstadt. Allen galten Dank und Anerkennung. gege