Ahorn

Insolvenz Vermögenswerte an ID Tauberfranken verkauft

Fortführungslösung für IHP Service

Archivartikel

Schillingstadt.Rechtsanwalt Marcus Winkler von der überregional tätigen Kanzlei BBL hat die Vermögenswerte der insolventen IHP Service GmbH, Anbieter im Bereich von Industriedienstleistungen, im Rahmen eines „Asset Deals“ an die ID Tauberfranken aus Boxberg verkauft.

99 Arbeitsplätze erhalten

Mit dieser Transaktion sichert er alle bestehenden 99 Arbeitsplätze am Standort. Darüber hinaus gehen ein Großteil des Anlage- und Umlaufvermögens auf den Käufer über.

Der entsprechende Kaufvertrag wurde von Insolvenzverwalter Winkler und Rüdiger Volk, Geschäftsführer der ID Tauberfranken, unterschrieben.

Über den Kaufpreis und die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart. Die Übertragung des Geschäftsbetriebs erfolgte am 1. September 2018 und steht noch unter den üblichen Gremienvorbehalten.

Geschäftsbetrieb stabilisiert

Sanierungsexperte Winkler, der das Unternehmen mit seinem Team seit dem Insolvenzantrag uneingeschränkt fortführte und den Geschäftsbetrieb in dieser Zeit stabilisieren konnte, ist über die Fortführungslösung sehr glücklich: „Ich freue mich, dass wir in kurzer Zeit einen Investor für IHP Service gefunden haben, der den Beschäftigten eine Zukunftsperspektive bieten kann.“

Konzentration auf Kerngeschäft

Der Käufer plant jetzt nach eigenem Bekunden sich auf das Kerngeschäft des Unternehmens zu konzentrieren, aber auch Nebengeschäftsbereiche, wie die Gebäudereinigung, weiter zu bedienen. „Für uns war selbstverständlich, dass wir unserer Schwestergesellschaft helfen werden. Wir freuen uns, mit der Investition bei der IHP Service für geordnete Verhältnisse sorgen zu können“, sagt Rüdiger Volk, Geschäftsführer der ID Tauberfranken, die ebenfalls zum Maschinenring Tauberfranken gehört.

Die IHP Service GmbH hatte Ende Juni beim zuständigen Amtsgericht in Mosbach Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt (wir berichteten).

Das Gericht hatte mit Eröffnung des Verfahrens am 1. September Rechtsanwalt Marcus Winkler zum Insolvenzverwalter bestellt. Er war zuvor als vorläufiger Insolvenzverwalter im Unternehmen tätig. pm