Ahorn

Kindergärten

Gemeinde muss nachfinanzieren

Archivartikel

Ahorn.Die Gemeinde Ahorn muss für ihre Kindergärten 85 556 Euro nachfinanzieren. Diese überplanmäßige Ausgabe soll durch höhere Einnahmen bei der Gewerbesteuer gedeckt werden, erläuterte Kämmerer Klaus Merkert in der Sitzung in Eubigheim.

Wie Bürgermeister Elmar Haas erklärte, sind in Berolzheim und Eubigheim durch den Teiler 25 jeweils zwei Gruppen nötig. 24 000 Euro werden allein für Berolzheim benötigt. Hauptgrund hierfür sei die Krippengruppe, die nicht im Haushalt der katholischen Verrechnungsstelle veranschlagt war.

„Für unsere Kindergärten geben wir dieses Jahr 545 000 Euro aus“, sagte das Gemeindeoberhaupt und betonte in diesem Zusammenhang: „Die Beförderung der Kindergartenkinder ist eine freiwillige Leistung der Gemeinde“. Der Gemeinderat stimmte der überplanmäßigen Ausgabe in Höhe von 85 556 Euro einstimmig zu. sk