Aschaffenburg

Schwerer Bus-Unfall

Fahrer erlag Verletzungen

Archivartikel

Weibersbrunn.Nach dem Unfall mit einem belgischen Bus auf der A 3 bei Weibersbrunn laufen die Ermittlungen weiter. Dabei hatte es am Samstagmorgen einen Toten und mehrere Verletzte gegeben. Der mit 48 Fahrgästen besetzte Bus war auf einen Sattelzug aufgefahren. Der Fahrer starb, 17 Fahrgäste wurden verletzt, mehrere kamen ins Krankenhaus. Der belgische Rundfunk zitierte auf seiner Website einen Passagier, demzufolge alle Insassen des Busses angeschnallt waren. Die Urlauber wollten nach Angaben der Polizei nach Österreich zum Skifahren. Zu dem Unfall kam es, als ein mit Glas beladener Sattelzug mit langsamer Geschwindigkeit auf der rechten Spur unterwegs war. Der Busfahrer hatte die Situation wohl zu spät erkannt. dpa