Assamstadt

DRK Assamstadt Jahreshauptversammlung

1050 Stunden im Einsatz

Archivartikel

Assamstadt.An zwei Blutspenden, zwei Altkleidersammlungen, Reittunier, Sportfest, Ansmann-Cup, Rosenmontagsumzug und Schlappsautreiben leisteten die Aktiven des der DRK-Ortsvereins etwa 1050 Stunden 2018. Bei der Hauptversammlung im Gemeindezentrum ließ Bereitschaftsleiter Harald Scherer 2018 Revue passieren. Danach gab er die Termine für 2019 bekannt. Der Kassenbericht, der ein kleines Minus beinhaltete, wurde von Holger Scherer vorgestellt und von Kassenprüfer Lars Simon bestätigt.

Bürgermeister Joachim Döffinger sprach dem Verein seinen Dank aus für die ehrenamtlichen Tätigkeiten. Ein Lob ging an Julia Fischer, die sich für den Defibrilator, der sich bereits in der Volksbank des Ortes befindet, stark eingesetzt habe. Döffinger führte die Entlastung des Vorstandes durch, die einstimmig erfolgte.

Manuela Döhner von der Kreisbereitschaftsleitung würdigte die zahlreichen Einsätze. Außerdem gab sie Infos über den Katastrophenschutz bekannt. Am Ende berichtete sie noch über Termine für Fort- und Weiterbildungen für 2019.

Nun standen die Ehrungen an. Dieses Jahr wurden für zehn Jahre geleistete Dienste Vanessa Kesel, Michael Funk, Florian Hügel und Jennifer Heck, für 15 Jahre Klaus Scherer, Thomas Scherer, Uwe Arnold, Thorsten Arnold, Jessica Reibel, Patrick Reibel, Sebastian Bickel und für 20 Jahre Bernd Bickel ausgezeichnet. Für 50 Jahre wurde Hans Hügel mit einem großen Geschenkkorb geehrt.

Unter Verschiedenes hielt Hans Hügel noch eine kleine Ansprache. Zuerst bedankte er sich für die vielen Jahre im DRK-Ortsverein. Zudem appellierte er an die jungen Mitglieder, den Ortsverein so lange wie möglich weiterzuführen sowie für einen guten Zusammenhalt im Verein. zu sorgen. drk