Assamstadt

Fasching in Assamstadt

Mila I. und Simon I. regieren bis 6. März

Archivartikel

Assamstadt.Ein charmantes und nettes Kinderprinzenpaar haben die Assamstadter in der Fasnachtssaison 2019 ausgemacht: Mit Prinzessin Mila (Wachter) I. und Prinz Simon (Kohler) I. steht ein Pärchen bereit, dem Fasnacht in die Wiege gelegt wurde. Sie stammen beide aus „Schlackohrhäuser“ Familien. Von klein auf gehörten sie schon den bekannten Wagenbauergruppen „Flexxer“ und „Krummer Winkel“ an, wo sie mit ihren Eltern am Rosenmontagsumzug für farbenprächtige Motivwagen sorgen.

Milas Papa Heiko ist einer der beiden Präsidenten, der für das Programm und die Moderation der großen Prunksitzungen zuständig ist. Simons Papa Clemens ist auf der Schlackohrenbühne mit der Showgruppe „Die Typen“ aktiv, die die Prunksitzungen mit ihren fulminanten Auftritten bereichern. Auf jeden Fall fiebern Mila und Simon ihrem ersten öffentlichen Auftritt bei den Prunksitzungen am Samstag, 23. Februar, sowie am 2. und 3. März entgegen, wo sie mit einem närrischen Grußwort aufwarten wollen.

Der Kartenvorverkauf hat Fahrt aufgenommen. Seit ein paar Tagen sind Karten für alle Sitzungen bei der Volksbank in Assamstadt erhältlich, diese können dort auch unter Telefon 06294/42260 oder per Fax 06294/422639 erworben werden. Zeitgleich ist der Kartenvorverkauf über die Homepage der „Schlackohren“ (www.schlackohren.de) für täglich 24 Stunden freigeschaltet. Karten für die Frauenfasnacht am 17. Februar kann man bei Rosalinde Stumpf (Telefon 06294/1807) erwerben. Darüber hinaus sind für alle Veranstaltungen weitere Karten jeweils an den Abendkassen erhältlich. anru