Assamstadt

TSV Assamstadt Ein Blick in die einzelnen Abteilungen des Vereins

Umfangreiche Angebotspalette

Assamstadt.Traditionell berichten im Rahmen einer Jahreshauptversammlung die einzelnen Abteilungen eines Vereins über ihr Tun im vergangenen Jahr – so auch beim TSV Assamstadt. Und es war wieder einiges geboten, wie die einzelnen Abteilungsleiter aufzeigten. Fußball: Die Abteilung umfasst 330 Mitglieder, davon 120 Jugendliche in acht Teams plus die Bambini. Sie werden von 16 Trainer gecoacht. Highlight des Jahres waren die Fußballtage. In den drei Seniorenteams, die sportlich viel Erfolg haben, tummeln sich 54 Aktive, wobei die Alten Herren eine starke Stütze auf und neben dem Spielfeld sind. Erfreulich ist der TSV bei der neutralen Zunft aufgestellt, denn sechs Referees sind an der Pfeife aktiv. Turnen/Badminton/Aerobic: Insgesamt hat die Abteilung 566 Mitglieder. Im Aerobic sind 75 Frauen gemeldet, im „Männnerfit“ 39 Männer. Rund 125 Kinder von zwei bis acht Jahren werden in sechs Turngruppen von 27 Übungsleitern betreut. Für die vier Frauen- und zwei Männergymnastikgruppen sind vier Übungsleiter aktiv. Das Kinderturnen ist ein wichtiger Baustein, Ziel aller Gruppen ist der Spaß am Sport. Neben den sportlichen Aktivitäten wird auch die Kameradschaft gepflegt. Tischtennis: Unter den 86 Mitglieder sind 26 Aktive, die sich auf drei Teams aufteilen, wohingegen es keine Jugendmannschaft gibt. Die „Dritte“ ist in die C-Klasse abgestiegen, die „Zweite“ in die Kreisliga aufgestiegen und die „Erste“ schaffte in der Bezirksklasse Rang fünf. Die durchgeführten Minimeisterschaften fanden mit 28 Teilnehmern eine gute Resonanz. Groß und Klein kamen auch sonst voll auf ihre Kosten. Tennis: Die Tennisabteilung platzt aus sämtlichen Nähten, die Mitgliederzahl ist auf 156 gestiegen, darunter 68 im Senioren – und ebenso viele im Nachwuchsbereich. In der Medenrunde waren 15 Teams am Start. Die Damen 1 sowie die U 12 Jungen und Mädchen holten sich den Titel. Auch bei „Jugend trainiert für Olympia“ war die Abteilung, die 2019 40 Jahre alt wird, mit zwei Schulteams am Start. Volleyball: Unter den Mitgliedern sind 40 Aktive und 25 Jugendliche. Die einzelnen Gruppen sind eifrig beim Training vertreten, wobei die Altersspanne sehr groß ist. Ein Team, das an der Verbandsrunde teilnimmt, gibt es derzeit nicht. Das Beachvolleyballturnier im Mai war wieder ein großer Erfolg. Jugendabteilung: Neben den sportlichen Aktivitäten gab es auch darüber hinaus wieder ein abwechslungsreiches Jahr. Rund 65 Jugendliche kamen zu Events wie Faschings- oder Halloweendisco. Auch am Ferienprogramm war man wieder beteiligt. Im Nachwuchsbereich sind 342 Kinder und Jugendliche gemeldet, unterteilt in 175 Mädchen und 167 Jungen. Sportabzeichen: 2018 wurden 162 Sportabzeichen überreicht, was eine Steigerung um 13 gegenüber dem Vorjahr darstellt. Damit reichte es zu Rang zwei im Sportkreis Tauberbischofsheim. An dem Wettbewerb beteiligten sich auch 20 Familien (plus fünf), womit man die Spitzenposition eingenommen hat. Für das laufende Jahr hoffen die Verantwortlichen, sich in einer ähnlichen Sphäre zu bewegen, die Zahl 200 schwebt aber in den Köpfen. ivkm