Bad Mergentheim

Putz- und Aufräumaktion „Kehrtwende“ Containerweise Müll gesammelt / 60 ehrenamtliche Helfer packten mit an

250 Schüler und viele mehr machten mit

BAD MERGENTHEIM.Vom Abfall befreit haben wieder viele freiwillige Helfer die Stadt Bad Mergentheim.

Bei der Aktion „Kehrtwende“ hatten zunächst rund 250 Schüler freitags vorgelegt und im Bereich Weberdorf einen ganzen Großcontainer voll Abfall aus der Landschaft und aus den öffentlichen Straßen und Plätzen entfernt. Mit dabei waren die Fünftklässler von Deutschorden-Gymnasium, Lorenz-Fries-Schule, Eduard-Mörike-Schule und Kopernikus-Realschule.

Von verdorbenen Lebensmitteln über Autoreifen bis hin zu größeren Metallgegenständen reichte das Spektrum an Weggeworfenem. Die Schüler gingen hochmotiviert und in guter Stimmung ans Werk. Beim gemeinsamen Abschluss gab es dafür lobende Worte von Oberbürgermeister Udo Glatthaar.

Am Samstag danach waren dann alle Bürger zum großen Stadtputz aufgerufen. Allein in der Kernstadt packten 60 Freiwillige mit an und sammelten sechs Kubikmeter Müll. Hinzu kam ein großes Engagement in allen Teilorten. Auch diesen vielen Helfern sagt die Stadt Danke. Mit der vom Tiefbauamt organisierten Aktion soll auch das Bewusstsein dafür geweckt werden, dass es nicht nur eine Ordnungswidrigkeit ist, öffentliche Plätze, Straßen und Grünanlagen zu verschmutzen, sondern unsoziales Verhalten. stv