Bad Mergentheim

Bildervortrag im Kursaal Australien steht im Mittelpunkt / Am Donnerstag, 26. Oktober

60 000 Kilometer in 600 Tagen

Bad Mergentheim.Die einzigartige Welt des kleinsten Kontinents dieser Erde zu erkunden ist eine Leidenschaft, die den Fotografen Frank Zagel immer wieder nach Down Under zieht. Auf vier Reisen in 600 Tagen und über 60 000 Kilometer durchquerte er Australien von den Pinguinen des Südens zu den Krokodilen des Nordens, von den Millionenstädten der Ostküste in die abgelegensten Winkel des Outbacks und des Westens.

In atemberaubenden Filmen und Bildern kommentiert Frank Zagel am Donnerstag, 26. Oktober, um 19.30 Uhr im Kursaal seine Reise. Karten sind im Gästeservice, Telefon 07931 / 965225, und bei der Tourist-Information, Telefon 57-4820, sowie an der Abendkasse erhältlich.

Australien ist der kleinste Kontinent der Erde ist immer noch 22-mal größer als Deutschland und deckt nahezu alle Klimazonen ab. Diese einzigartige Welt zieht immer wieder Menschen nach "Down Under".

Die Aussies sind laut Zagel ein lustiges und liebenswertes Volk, das einzige übrigens, das genüsslich seine eigenen Wappentiere verspeist.

Kein Wunder, denn wo sonst finden Interessierte solche Extreme wie: der weißeste Strand, die giftigsten Tiere, die am längsten geradeaus verlaufende Eisenbahnstrecke, die abgelegenste Großstadt und das größte Korallenriff der Erde. Oder mit dem Vegemite einen Brotaufstrich, der bei den meisten Europäern einen Würgereiz auslöst, der aber in keinem Haushalt fehlen darf. Gastfreundschaft wird bei den Aussies, so Zagel, immer groß geschrieben: "Da war es für uns natürlich einfach einige Wochen mit neu gewonnenen und alten Freunden zu verbringen. Beispielsweise auch auf einer abgelegenen, typisch australischen Rinderfarm im Outback Queenslands." kv