Bad Mergentheim

Jahrgangstreffen 70er besuchten das Enztal / Markelsheimer Heimatlied angestimmt

Anekdoten ausgetauscht

Archivartikel

Markelsheim.Der Markelsheimer Jahrgang 1948/49 traf sich im nördlichen Schwarzwald zu seiner 70er-Feier. Das von der dort wohnenden Schulkameradin Brigitte Britting, geborene Weiss, organisierte Treffen begann mit herzlichen Umarmungen an der Eyachbrücke im Tal der Enz. Von dort ging es in das weltbekannte Bad Wildbad.

Mit der Sommerbergbahn ging es hinauf zum „bewegten“ Baumwipfelpfad und dem 40 Meter hohen Aussichtsturm, 340 Meter über der Stadt gelegen. Bei herrlichem Wetter hatte man einen tollen Blick über den Schwarzwald und die neue Hängebrücke „wildline“.

Danach ging es noch durch Bad Wildbad mit Kurpark und Fußgängerzone. Beim Abendessen im idyllisch gelegenen Hotel „Zur alten Mühle“ wurden viele Geschichten und Anekdoten aus früheren Jahren erzählt, leider ging der Abend viel zu schnell vorüber. Zum Schluss wurde natürlich noch das Markelsheimer Heimatlied angestimmt.

Am nächsten Morgen ging es dann nach Bad Herrenalb, Ort der Landesgartenschau 2017. Von einem Stadtführer begleitet, besichtigte man die im 12. Jahrhundert gegründete und an der Alb liegende Stadt. Markanteste Sehenswürdigkeit ist das noch teilweise gut erhaltene Zistersienserkloster aus dem Jahr 1149. Anhand eines Modell konnte man noch die Umrisse der ehemaligen Anlage erkennen. In der Klosterkirche wurde mit dem Anzünden von fünf Kerzen der verstorbenen Klassenkameraden gedacht. Nach einem gemeinsamen Mittagessen ging man mit dem Wunsch nach einem baldigen Wiedersehen auseinander. pm