Bad Mergentheim

Kunst- und Kulturfahrt Oktogonkapelle ist am 9. September das Ziel

Auf den Spuren der Kapuziner

Archivartikel

Bad Mergentheim.Eine Kunst- und Kulturfahrt der Kurverwaltung führt am Sonntag, 9. September auf die Spuren der Bad Mergentheimer Kapuziner durchs Taubertal.

Sicherlich das Interessanteste, das es aus der Zeit der Kreuzzüge architektonisch im Taubertal zu erleben gibt, sind die Oktogonkapellen. Zwei von den insgesamt drei (die Ulrichkapelle wurde bereits im Mai besucht) sind das Ziel der Kunst- und Kulturfahrt am Sonntag, 9. September.

Über Königshofen und Gerlachsheim führt der Weg nach Grünsfeldhausen zur Achatiuskapelle. Im unmittelbar daneben liegenden Grünsfeld wird die Stadtpfarrkirche St. Peter und Paul besucht, deren steinernes Grabmal der Dorothea von Rieneck von Tilmann Riemenschneider erschaffen wurde.

Am Rathaus vorbei, wo man etwas über die schöne Melusine erfahren wird, führt ein kurzer Spaziergang auf die Burg, wo sich die ganze Schönheit dieses Nebentals der Tauber entfaltet.

In Oberwittighausen wird die Sigismundkapelle besichtigt, die innerhalb einer Kalksteintrockenmauer, überragt von einer uralten Linde, steht. Auf der Rückfahrt gibt es noch einen Halt am ehemaligen Augustiner-Kloster Messelhausen, das zu einem Spaziergang durch seinen Park einlädt.

Die Kaffeepause findet unterwegs auf einem Bauernhof statt. Anmeldung bis spätestens Freitag, 7. September, 12 Uhr im Haus des Kurgastes, Telefon 07931/965225, Tourist-Information am Marktplatz, Telefon 07931/574815.

Abfahrt ist um 12.45 Uhr bei der Kurverwaltung in der Lothar-Daiker-Straße 4 sowie um 13 Uhr an der Bushaltestelle Parkhaus Altstadt/Schloss.