Bad Mergentheim

Kunstfahrt Am Sonntag, 8. April, unter fachkundiger Führung im Jagsttal

Auf den Spuren der Ritter und Fürsten

Archivartikel

Bad Mergentheim.Bereits vor vielen Jahren wurden in der Kurstadt „Kunstfahrten zu verborgenen Schätzen im Tauber-, Jagst- und Kochertal, initiiert von den Bad Mergentheimer Kapuzinern, angeboten. Nach deren Fortgang wurden diese Halbtagsausflüge thematisch neu zusammengestellt und werden unter fachkundiger Führung an jedem zweiten Sonntag eines Monats angeboten.

Die erste Kunstfahrt findet am Sonntag, 8. April, statt und ist mit dem Titel „Auf den Spuren der Bad Mergentheimer Kapuziner ins Jagsttal – Zu Rittern und Fürsten“ überschrieben. Sie führt in das bezaubernde und idyllische Jagsttal. Die Jagst wird auf einer gedeckten Archenbrücke aus Holz zu Fuß überquert, um zur Dorfkirche St. Veit zu spazieren, unter der sich eine Krypta befindet.

In Bächlingen werden die berühmten Wandmalereien in der Evangelischen Dorfkirche besichtigt, bevor es nach Langenburg geht, um während der Cafépause den wohl schönsten Ausblick auf das Hohenloher Land zu genießen. Anschließend folgt ein kleiner Ortsspaziergang mit Blick auf das Schloss Langenburg, in dem übrigens Prinz Charles von England ein geschätzter und gerngesehener Gast ist. Welche Dichter und Denker aus Langenburg stammen, die es teilweise bis an die Spitze der deutschen Politik geschafft haben, wird manch einen sehr überraschen.

Alternativ zum Caféhausbesuch bietet sich die Möglichkeit, an einer Besichtigung des Schlosses mit Führung teilzunehmen. Die Anmeldung zur Kunstfahrt ist bis spätestens Freitag, 6. April, (vormittags) im Haus des Kurgastes GästeService, Telefon 07931/965225, oder in der Tourist-Information am Marktplatz, Telefon 07931/574815 , möglich. pm