Bad Mergentheim

Stadtwerk Tauberfranken Ausstellung der Künstlerin Julia Belot

Auftauchen in das Schöne

Bad Mergentheim.Die Künstlerin Julia Belot präsentiert ab dem 27. April eine Ausstellung in den Räumen des Stadtwerks Tauberfranken.

„Auftauchen in das Schöne“, so lautet der Titel für die kleine Auswahl an Werken aus dem umfangreichen Fundus der Künstlerin, die an der Universität in St. Petersburg zunächst ein Biologiestudium abgeschlossen hat.

Sie hat sozusagen eine Verbindung mit der Natur auf wissenschaftlicher Ebene. Nach dem ersten Abschluss prägten weitere sechs Jahre des Studiums das Leben und Wirken von Belot.

Naturliebe und Gestaltungskunst

Kopfbezogene Naturliebe und schöpferische Gestaltungskunst verschmelzen. 1997 immigrierte Belot nach Deutschland und lebt zurzeit in Wiesbaden. In ihrem dortigen Atelier entstehen Werke, die Kunde geben von der Natur, die, wie Julia Belot sagt, ein „lebensvolles Gotteslabor“ ist. Die Motivwelt der Künstlerin ist hochgradig naturbeseelt, lichtdurchflutet. Pflanzenwesen werden zu Lebensbegleitern. Tier und Menschen interagieren miteinander.

Meist sind die gemalten Wesen eingebettet in üppige Botanik, reich an Wachstumsenergie und freudig stolzer Blütenkraft. Julia Belot hält im sehr fundiert vorgeplanten schöpferischen Spiel gemalte Augenblicke fest, Momente, die sie gerne aufhalten möchte.

Eine Anmeldung für die Vernissage ist bis zum 20. April unter Telefon 07931 / 491-0 möglich. Geöffnet ist die Ausstellung bis zum 3. Juli. pm