Bad Mergentheim

Bauarbeiten in der Innenstadt Holzapfelgasse wird bis zum nächsten Sommer erneuert / Stromleitungen im Untergrund sorgen unerwartet für Komplikationen

„Bautechnische Herausforderungen werden gelöst“

Bad Mergentheim.Seit wenigen Wochen wird in der Holzapfelgasse gebaut. Bis Sommer nächsten Jahres soll die Sanierung abgeschlossen sein.

Die Stadt Bad Mergentheim investiert rund 580 000 Euro in den Straßenbau und über den Eigenbetrieb Abwasser mehr als 550 000 Euro in die Erneuerung des Kanals. Die Arbeiten sollen bis zum 30. Juni 2019 abgeschlossen sein.

Besondere Probleme sind der Stadtverwaltung im Zusammenhang mit dem Baustart keine bekannt, wie Pressesprecher Carsten Müller auf Anfrage versichert. Herausforderungen gelte es aber immer wieder zu meistern.

„Bei einer größeren Baustelle in der Innenstadt gibt es immer mal wieder Anlaufschwierigkeiten oder kleinere bautechnische Herausforderungen, die kurzfristig gelöst werden müssen“, so Müller. „Aber dies ist nichts, was finanzielle oder zeitliche Auswirkungen auf das Gesamtprojekt hätte. Unser Tiefbauamt ist zudem im engen Kontakt mit den Anliegern, bei denen es insgesamt großes Verständnis für die Beeinträchtigungen durch die Baustelle gibt“, so der städtische Pressesprecher.

Hindernis wird beseitigt

Als unerwartetes Hindernis erwies sich in den ersten Tagen ein Stromverteiler im Untergrund, wie Carsten Müller auf Nachfrage bestätigt: „Es war ursprünglich geplant, einen bestehenden Schacht zu unterqueren. Da dies jetzt doch nicht möglich ist, wird er nun zurückgebaut und wiederhergestellt. Aber das ist nichts Dramatisches.“