Bad Mergentheim

TV-Schwimmsport Bad Mergentheimer Nachwuchs überzeugte bei Wettkampf in Erlangen

Die persönlichen Rekorde purzelten nur so

Archivartikel

Bad Mergentheim.TV-Schwimmer zeigten gute Leistungen beim Schwimmwettkampf in Erlangen. Bei starker Konkurrenz und sehr großem Teilnehmerfeld von über 600 Aktiven stellten sie 29 neue persönliche Bestzeiten auf und sicherten sich drei Gold-, drei Bronzemedaillen und vier neue Pflichtzeiten für die Württembergischen Meisterschaften. Nathalie Haak (Jg. 2002) sicherte sich über 50 m Brust und 200 m Freistil die Goldmedaille. 100 m Brust und 100 m Freistil wurden mit Bronze belohnt. Daniel Sautner (Jg. 2004) erhielt über 100 m Brust die Goldmedaille. Über 50 m Brust kam er mit neuer Bestzeit (37,72 Sekunden) auf den dritten Platz. Alexander Tschuprikow (Jg. 2009) stellte über 50 m Rücken (50,61 Sekunden), 200 m Freistil und 100 m Freistil neue Bestzeiten auf. Gleichzeitig qualifizierte er sich über diese Strecken für die Württembergischen Meisterschaften. Leni-Charlotte Maier (Jg. 2009) qualifizierte sich über 200 m Freistil mit neuer Bestzeit (3:38,91 Minuten) ebenso für diese Titelkämpfe.

Philipp Hahn (Jg. 2008) verbesserte seine Zeiten über 50 m Rücken und 100 m Brust (1:48,90 Minuten) und verfehlte über die Bruststrecke nur knapp die Pflichtzeit. Niclas Haak (Jg. 2007) zeigte weitere Leistungsverbesserungen insbesondere über 50 m Freistil (39,56 Sekunden) und 50 m Schmetterling. Luca Pause (Jg. 2009) stellte drei neue Bestzeiten auf und hatte die größte Verbesserung über 50 m Rücken (55,90 Sekunden). Felix Schuster (Jg. 2006) und Dana Aldinger (Jg. 2006) stellten beide vier neue Bestzeiten auf. Marta Alonso Salado (Jg. 2008) konnte insbesondere über 50 m Schmetterling ihre Zeiten verbessern (46,49 Sekunden). Trainer Olaf Schulze war mit den Leistungen seiner Schwimmer sehr zufrieden. TVS