Bad Mergentheim

Golfclub Bad Mergentheim Diabetes-Cup ausgespielt

Dorothee Glöckner und Edwin Gramlich gewinnen

Bad Mergentheim.Das Turnier um den „Cup der Diabetes-Klinik“ wurde im Golfclub Bad Mergentheim in diesem Jahr nun zum siebten Mal ausgetragen und ist wie auch in den vergangenen Jahren eines der beliebtesten Turniere des Jahres. Das Team vom Diabetes-Zentrum Mergentheim war nach Führung von Helga Bergis und Geschäftsführer Thomas Böer sowie vom Chefarzt Prof. Dr. Thomas Haak, auch dieses Jahr wieder sehr bemüht, den 77 Teilnehmern ein gut organisiertes Turnier zu bieten.

Schon am frühen Morgen starteten bei hervorragendem Wetter die ersten Teilnehmer auf einem bestens vorbereiteten Platz. Alle Spieler hatten sichtlich Spaß und größtenteils auch viel Erfolg und so trugen sich wieder etliche Spieler in die Siegerlisten des Turniers ein. Die Siegerehrung wurde von Helga Bergis sowie Spielleiter Werner Hellinger durchgeführt, die an die Sieger der einzelnen Wettbewerbe wertvolle Gutscheine überreichten.

Auch diesmal wurden wieder zahlreiche Sonderpreise vergeben, dazu zählten wie üblich „nearest to the pin“ sowie „nearest to the line“. Diese Preise sicherten sich Erika Krieger und Annemarie Stadtmüller bei den Damen sowie Werner Hellinger und Edwin Gramlich bei den Herren.

Auch dieses Jahr wurden wieder Sonderpreise für die „besten Bunker“ und „Wasserspieler“ vergeben. Diese „Ehre“ gelang Siggi Reinhart und Marie-Luise Amme sowie Michael Spieler und Wolfgang Krieger.

Zum ersten Mal gab es dieses Jahr auch eine getrennte Bruttowertung bei den Damen und Herren. Den ungefährdeten Bruttosieg bei den Damen sicherte sich mit 32 Bruttopunkten Dorothee Glöckner und mit 29 Bruttopunkten bei den Herren Edwin Gramlich nachdem Dr. Dominik Bergis mit 31 Bruttopunkten als Mitveranstalter verzichtete.

In der Nettowertung wurden wie üblich in drei Klassen gespielt. Dabei gewann in der Nettoklasse C Harald Nöth mit 37 Nettopunkten. Zweiter wurde Kai-Michael Brücher mit 37 Nettopunkten vor Tobias Motz mit 36 Nettopunkten.

Auch hier verzichteten die eigentlichen Sieger Astrid Böer (41 Nettopunkte) und Thomas Böer (38 Nettopunkte) auf ihre ersten Plätze.

In der Nettoklasse B gewann nach Stechen Herbert Wunderlich mit 39 Nettopunkten vor Antun Nikolic’ (ebenfalls 39 Nettopunkte). Auf den dritten Platz kam mit 38 Nettopunkten Rudi Wedel.

In der Gruppe A waren die Ergebnisse ebenfalls sehr eng beieinander und gleich drei Spieler erreichten 39 Nettopunkte. Den ersten Platz sicherte sich dabei Marianne Glöckner vor Olga Hofmann.

Dr. Dominik Bergis verzichte mit 39 Nettopunkten auf seinen dritten Platz und so rückte mit 38 Nettopunkten Dr. Hans-Jürgen Richtsteiger auf diesen vor.

Der Präsident Dr. Peter Günter und Spielleiter Werner Hellinger dankten allen Teilnehmern. Ein besonderes Lob galt natürlich dem Team der Diabetes-Klinik. jh