Bad Mergentheim

Deutschordensmuseum Am Mittwoch / Neue Broschüre

Dritter Vortrag zum Jubiläum

Bad Mergentheim.Zwei aufeinanderfolgende Veranstaltungen bietet das Deutschordensmuseum am kommenden Mittwoch, 13. März, ab 18 Uhr.

Der Arbeitskreis Museumspädagogik hat im Januar dieses Jahres die 40-seitige Broschüre „Die Treppe des Blasius Berwart“ samt Beileger für Kinder veröffentlicht. Sie wird an diesem Abend präsentiert. Nach der kurzen Vorstellung des Projekts durch Elfriede Rein und der Treppe durch Maike Trentin-Meyer ist ein Sektempfang vorgesehen. Die musikalische Gestaltung übernimmt Annette Hirt mit der Klarinette. Außerdem erwartet die Besucher ein digitaler Spaziergang über die Unterseite der Treppenspirale – die detaillierten Abbildungen hat der Fotograf Holger Schmitt geliefert. Um 19 Uhr folgt der Vortrag „Stadtluft mit einer Prise Freiheit. Bürger, Bewohner und Ordensritter im spätmittelalterlichen Mergentheim“ des Historikers Tobias Baus, der vom Verein Deutschordensmuseum im Rahmen des Jubiläums „800 Jahre Deutscher Orden in Bad Mergentheim“ organisiert wurde. Er fragt: Können Sie sich eine Welt ohne Bürokratie vorstellen? Für viele von uns ist der Gang zur städtischen Verwaltung heute eine Tortur. Warum im späten Mittelalter viele Menschen gerade deswegen nach Mergentheim zogen und was sie auf sich nehmen mussten, um Bürger zu werden, soll in diesem Vortrag erläutert werden. Tobias Baus ist Doktorand an der Universität Würzburg.