Bad Mergentheim

Live-Multivision Stefan Pompetzki zeigt am Mittwoch, 17. April, im Kursaal Bilder von Masuren

Ein Land, das die Seele berührt

Archivartikel

Bad Mergentheim.„Masuren – Ein Land, das die Seele berührt“, so ist die Live-Multivision mit Stefan Pompetzki am Mittwoch, 17. April um 19.30 Uhr im Kurhaus-Kursaal überschrieben.

Spurensuche

„Schau mal, wie herrlich hier die Felder blühen, wie schön die Wälder und Seen sind.“ Stefan Pompetzki erinnert sich noch gut daran, dass ihm seine Mutter dies sagte, als er gemeinsam mit seinen Eltern 1988 zum ersten Mal in Masuren war. Seinerzeit konnte er mit der Gegend herzlich wenig anfangen. 25 Jahre später ist er aber wieder dorthin gefahren. Irgendetwas zog ihn dorthin. Neugier oder vielleicht sogar unterbewusste Spurensuche? Als er wieder in Masuren war, hat auch er gesehen, wie schön dort die Felder blühen. Und dann ist etwas passiert, womit er nicht gerechnet hätte. Dass er einmal so einen kitschigen Satz sagen würde. Aber er hat ihn gesagt: „Masuren hat meine Seele berührt.“

Mit bewegenden Geschichten und stimmungsvollen Bildern entführt der Reisefotograf und Journalist Stefan Pompetzki seine Zuschauer auf eine Reise durch Masuren, ein Landstrich im Nordosten Polens, in dem schon ein Wasserfall zu laut wäre. Weder der düsterste Ort Masurens fehlt auf dieser Reise – von der Wolfsschanze aus gab Hitler seine mörderischen Befehle – noch die Störche, die auch in Polen den Kindersegen bringen.

Blick in die Geschichte

Unumgänglich auf einer Reise durch das Land ist ein Blick auf die deutsch-polnische Geschichte: auf die alte Geschichte des Deutschen Ordens und auf die „jüngere“ während des zweiten Weltkriegs. Nicht zu vergessen der Widerstand der Arbeiter auf der Danziger Lenin-Werft gegen das kommunistische Regime in den achtziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts.

Erfrischend und ehrlich

Erfrischend, ehrlich und mit ausgereifter Rhetorik nimmt Stefan Pompetzki seine Zuschauer mit zu den Nachbarn im Osten Europas – inklusive eines „Happy Ends“. Vorverkauf beim Gäste-Service im Haus des Gastes im Kurpark, Telefon 07931 / 965225 oder bei der Tourist-Information am Marktplatz, Telefon 57-4820 sowie an allen bekannten Reservix-Vorverkaufsstellen. Weitere Informationen unter www.kurpark.reservix.de.