Bad Mergentheim

Deutschordensmuseum Schlosserlebnistag in Bad Mergentheim am 17. Juni

Ein Vergnügen für die ganze Familie

Archivartikel

Bad Mergentheim.Hofnarr Orlando von Godenhaven wird wieder seinen Schabernack mit den Gästen treiben beim Schlosserlebnistag im Deutschordensmuseum. Am 17. Juni von 13 bis 17 Uhr ist ein umfangreiches Programm geboten. Zum Auftakt zieht der Deutschordensspielmannszug auf und macht festliche Stimmung.

Kinder und Erwachsene können sich mit historischen Kostümen verkleiden und sich im Schloss fotografieren (lassen).

Kinder dürfen an Ständen entweder Schatzkästchen bemalen, Pralinen verzieren oder Servietten für den feinen Tisch falten. Die Balletttruppe von Julia Logachev wird bezaubernde Tänze aufführen. Und für die Kleinen gibt’s zum Abschluss Puppentheater: „Lieselotte macht Urlaub“, wofür die professionelle Figurentheaterspielerin Anke Scholz aus der Südpfalz mit ihrem ganzen Equipment anreist.

Mit Kurzführungen

Kurzführungen zur Baugeschichte des Schlosses, zur Jungsteinzeit und in der Cartoon-Ausstellung komplettieren das Programm. Im Museum erhält man an Info-Stationen Auskünfte zur Geschichte des Deutschen Ordens und zur Stadtgeschichte.

Monica von Silberschatten spielt keltisch inspirierte Musik auf ihrer Harfe.

Angharad Beyer informiert über Leben, Arbeit und Tod in der Jungsteinzeit. Ihre Passion ist Archäotechnik, sie tritt im originalgetreuen Gewand auf.

Interessante Stände mit Kaleidoskopen, antiquarischen Büchern und vom Weltladen runden das Programm ab.

Für Bewirtung sorgen die Landfrauen Neubronn mit Kuchen und Waffeln. dom