Bad Mergentheim

Caritas-Krankenhaus Pfarrer Thomas Dreher wechselt nach Tübingen

Engagierter Seelsorger mit Herz

Archivartikel

Bad Mergentheim.Ein herausragender Seelsorger verlässt den Taubergrund: Thomas Dreher übernimmt im April die geschäftsführende Krankenhauspfarrstelle in Tübingen.

Der engagierte Geistliche, der 1994 die Vertretung der unbesetzten Pfarrstelle in Creglingen und später einen umfangreichen Dienstauftrag in Weikersheim übernahm, hat viel für den Kirchenbezirk geleistet.

Dabei besonders hoch geschätzt: War sein fürsorglicher Umgang mit den Menschen und seine einfühlsame Sprache.

Besondere Gottesdienste

Mehrfach gestaltete er die besonderen Gottesdienste „Musik und Poesie“. Auch in der Jugendarbeit und der ökumenischen Zusammenarbeit hat er sich Verdienste erworben. 1997 wechselte Dreher nach Bissingen, heiratete die Weikersheimer Erzieherin Ute Hagmaier und absolvierte eine dreijährige Zusatzausbildung in tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie. 2010 übernahm er die Stelle in Bad Mergentheim, der neben dem Caritas-Krankenhaus auch die Diabetes-Klinik zugeordnet ist.

Schwerpunkte seiner Arbeit in der Kurstadt waren neben der Seelsorge an den Kranken und den Mitarbeitern auch die Hospizarbeit und die Ausbildung von Ehrenamtlichen. Darüber hinaus war er als Leiter der ökumenischen Hospizgruppe und als Mitglied im Vorstand des Hospizvereins tätig.

Ein bedeutsames überregionales Amt hat Thomas Dreher seit drei Jahren inne: Das des Vorsitzenden des württembergischen Krankenhaus-, Kur- und Reha-Seelsorge-Konvents.

Im April wird der verdiente Seelsorger die Krankenhauspfarrstelle I in Tübingen übernehmen. Als geschäftsführender Pfarrer wird Thomas Dreher in der Universitätsstadt das Team von sieben evangelischen Kollegen leiten.

Außerdem wird er Mitvorsitzender der ökumenischen Krankenhauspfarrerkonferenz.

Die Verabschiedung in der Caritas-Krankenhauskirche „Maria Heil der Kranken“ in Bad Mergentheim findet am Freitag, 15. März, 14 Uhr, statt. peka/Bild: Keßler