Bad Mergentheim

Rotary Club Ursula Schulte-Schlingmeyer übernimmt

Erste Frau an der Club-Spitze

Bad Mergentheim.Seit 2012 nimmt der Rotary Club Bad Mergentheim Damen in seine Reihen auf, nun steht im Clubjahr 2018/19 erstmals eine an der Spitze: In feierlichen Ambiente bei einem Abendmeeting im Hotel „Bundschu“ übergab Johannes Ulrich die Amtskette an Ursula Schulte-Schlingmeyer. Mit Respekt, aber auch erwartungsfroh starte sie in das Amt, so Schulte-Schlingmeyer. Ihr zur Seite stehen im Vorstand Past-Präsident Johannes Ulrich, Vizepräsident Dr. Jochen Selbach, Schatzmeister Erhard Ikas, Clubmeister Dr. Steffen Schürle, 1. Sekretär Frank Bundschu, 2. Sekretärin Angelika Wöppel-Wagener und Vortragswart Ralf Blumenstock.

Bevor Ursula Schulte-Schlingmeyer die Amtskette aus den Händen ihres Vorgängers Johannes Ulrich in Empfang nahm, ließ Ulrich sein Jahr an der Clubspitze noch einmal Revue passieren. Während seiner Amtszeit konnte der Club mit zahlreichen Aktionen auf sich aufmerksam machen. Beinahe 50 000 Euro spendete der Club für verschiedene soziale und kulturelle Projekte, wobei die Förderung der Jeunesses Musicales traditionell zu den Schwerpunkten des Engagements zählte.

Mit Bildern illustriert ließ Ulrich noch einmal die Höhepunkte der vergangenen Monate vorbei fliegen. Dazu zählten neben Kurparkfest und Rotary-Konzert auch die Vorträge von Prof. Dr. Manfred Spitzer („Digitale Demenz“) und Abt-Primas Notker Wolf oder die Clubreise nach Bozen samt Begegnung mit Reinhold Messner. Wichtig aus Ulrichs Sicht auch: Drei neue Mitglieder wurden im zurückliegenden Jahr in den Club aufgenommen.

Rotary insgesamt bekannter machen und in der öffentlichen Wahrnehmung zu verankern, das hat sich Schulte-Schlingmeyer auf die Fahnen geschrieben. Sie möchte das Augenmerk auf die sozialen Aktivitäten des Clubs lenken. Unter dem Motto „Aufbruch – Beständigkeit“ steht ihre Amtszeit, die gleich in die Vollen geht. Beim bevorstehenden Kurparkfest beteiligt sich der Club traditionell, heuer jedoch mit neuem Angebot und an einem neuen Standort. Wenige Wochen danach folgt mit dem Rotary-Konzert das zweite wichtige Ereignis im Clubjahr.

Ein weiterer Höhepunkt wird ein Vortrag des Wirtschaftsweisen Prof. Bofinger sein, der als Kooperation mit der Sparkasse Tauberfranken stattfindet. Die Clubreise wird im Frühjahr 2019 ins Ruhrgebiet führen. Des Weiteren ist eine Oldtimer-Rallye im Mai in Vorbereitung. Da das internationale Treffen von Rotary, die so genannte Convention kommendes Jahr in Hamburg stattfindet, ist ein Treffen mit den Partnerclubs Mödling (Österreich) und Douay (Frankreich) in der Hansestadt in der Diskussion. rc