Bad Mergentheim

Zur abgelehnten Landesgartenschau-Bewerbung 32,6 Millionen Euro (zuzüglich Mehrwertsteuer) an Kosten standen im Raum / Auch eine Seilbahn auf den Ketterberg hatte man auf dem Ideen-Zettel

Es sollte ein neuer Meilenstein in der Geschichte werden

Archivartikel

Bad Mergentheim.Mitte Dezember vergangenen Jahres beschloss der Gemeinderat einstimmig (wir berichteten) die Bewerbung für eine Landesgartenschau in den Jahren 2026, 2028 oder 2030. 32,6 Millionen Euro (zuzüglich Mehrwertsteuer) an Kosten wurden ermittelt.

Die Kurstadt sollte in ihrer städtebaulichen Entwicklung einen großen Sprung nach vorne machen und an vielen Stellen noch attraktiver werden,

...

Sie sehen 20% der insgesamt 1998 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00