Bad Mergentheim

Gewerbliche Schule Bad Mergentheim Maximilian Pfisterer mit der Traumnote 1,1 / Erstmals Scheffel-Förderpreis vergeben

Fast die Hälfte der Schüler ausgezeichnet

Archivartikel

„Wer etwas vermeiden will, sucht Gründe. Wer etwas erreichen will, sucht Wege“: Diese Erkenntnis bekamen die Prüflinge an der Gewerblichen Schule Bad Mergentheim mit auf den Weg.

Bad Mergentheim. An der Gewerblichen Schule Bad Mergentheim wurden nach dreijähriger Ausbildung 68 Prüflinge ins Berufsleben entlassen.

Die knapp 70 erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen erzielten mit einem Gesamtdurchschnitt von 2,4 ein gutes Ergebnis. Fast die Hälfte der Schülerinnen und Schüler erhielt für ihre Leistungen eine Auszeichnung. Insgesamt wurden zehn Belobigungen und 20 Preise für gute und hervorragende Leistungen übergeben.

Prüfungsbester wurde der Fachinformatiker Maximilian Pfisterer, der die Traumnote 1,1 erzielte.

Drei Jahre harter Arbeit

Schulleiter Peter Wöhrle betonte: „Wer etwas vermeiden will, sucht Gründe. Wer etwas erreichen will, sucht Wege.“ Es gebe vielfältige Gründe, um während der Ausbildung aufzugeben, aber die Schüler seien ihren Weg gegangen und die Gründe weiterzugehen hätten immer überwogen. Nach drei Jahren harter Arbeit sei es nun an der Zeit, neue Wege zu beschreiten und sich seinen Platz im Leben zu erobern und Verantwortung zu übernehmen.

Lernen sei niemals ein Endzustand und komme täglich wieder, so Wöhrle weiter. Die Absolventinnen und Absolventen sollten sich ihrer Talente würdig erweisen und das Besondere am Tag erkennen. Ein erfülltes Leben sei nichts, das einem geschenkt werde, sondern etwas, an dem man täglich arbeiten und das man selbst in die Hand nehmen müsse.

Erstmals wurde auch der Scheffel-Förderpreis an der Gewerblichen Schule Bad Mergentheim verliehen. Anders als sein großer Bruder, der jedes Jahr für die besten Abiturergebnisse im Fach Deutsch vergeben wird, richtet sich der Scheffel-Förderpreis an Schüler, die ohne Deutschkenntnisse hierher kamen oder ihre Sprachkenntnisse enorm verbesserten.

Der gebürtige Iraner Sohrab Abassy Raki eignete sich im Rekordtempo und stundenlanger Arbeit deutsche Vokabeln sowie Grammatik an.

Daneben interessierte er sich auch für deutsche Geschichte und Politik und büffelte erfolgreich für seine Umschulung zum Industriemechaniker am Umschulungs- und Fortbildungszentrum Niederstetten. Peter Wöhrle beglückwünschte ihn zu diesem besonderen Erfolg. Der Schulleiter dankte den Lehrerinnen und Lehrern sowie den Ausbildungsleitern. Die erfolgreichen Prüflinge sind:

Abteilung Metall

Klasse M3IM (Umschulung, Industriemechaniker), Klassenlehrerin Kati Grützmacher: Sohrab Abassy Raki, Vitaly Belskiy, Imad Dyabi, Ahmed Soliman Elrawdy, Martin Götz (Preis), Nico Kaminsky, Ralf König (Lob), Vitaliy Lenz (Preis), Silvia Makosch (Preis), Dmitrij Maslov, Mohamad Mchaymich, Maik Robin Schwarz, Christian Steigel, Christian Veh (Lob), Mahir Ünlüsoy.

Klasse M3IM vorzeitige Prüfung Industriemechaniker, Klassenlehrer Karsten Rehberg: Leonhard Kraft, Denise Schlenker-Meinikheim (Preis).

Klasse M2AF (Maschinen - und Anlagenführer-Metall - und Kunststofftechnik): Kadir Kocak.

Klasse M2FM (Fachkraft für Metalltechnik): Roman Faust, Lukas Pikart, Rafael Rotermel, Tobias Wasemüller, Etienne Wulf.

Klasse M3WZ vorzeitige Prüfung (Werkzeugmechaniker), Klassenlehrer: Roman Krug, Max Kleinschrot (Preis). Klasse R3PW vorzeitige Prüfung Kraftfahrzeugmechatroniker, Klassenlehrerin Kati Grützmacher: Simon Fries (Preis), David Tyszecki (Lob).

Klasse M3AH vorzeitige Prüfung Anlagenmechaniker-, Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik, Klassenlehrerin Regine Kunert: Jan Denninger (Preis).

Abteilung Elektro

Klasse E3Fl/ E3FS (Fachinformatiker), Klassenlehrer Norbert Jachol, Fachinformatiker in Anwendungsentwicklung: Julian Hannig (Preis), Philipp Jüttner (Preis), Laurin Pascal Kirbach (Preis), Maximilian Merkert (Preis), Maximilian Pfisterer (Preis), Marie Salomon, Pascal Stark.

Fachinformatiker für Systemintegration: Tim Obermeier, Alexander Probst (Preis), Eugen Reisch (Lob), Jonathan Schlegel (Lob), David Stock (Lob).

Klasse E3BT vorzeitige Prüfung Elektroniker Betriebstechnik, Klassenlehrer Andreas Amann: André Hümmer (Preis).

Klasse E3GS vorzeitige Prüfung Elektroniker Geräte und Systeme, Klassenlehrer Dr. Joachim Schroth: Fabian Weineck (Preis).

Klasse E3EG vorzeitige Prüfung Elektroniker Energie- und Gebäudetechnik, Klassenlehrer Edgar Landwehr: Benjamin Hoge, Lukas Martin, Moritz Michel (Preis).

Klasse E3ME1 vorzeitige Prüfung Mechatroniker, Klassenlehrer Jörg Heinkelmann: Sebastian Grieser (Preis), Sarah Anna Ruck (Lob).

Klasse E3ME2 vorzeitige Prüfung Mechatroniker, Klassenlehrer Alfred Winklmaier: Michael Beck, Manuel Hertweck (Preis), Marius Klein (Lob), Andreas Ruckaber (Preis).

Abteilung Nahrung

Klasse H3Fl (Fleischer), Klassenlehrerin Nina Klingert: Stefan Baldas.

Klasse H3FV (Fachverkäuferinnen im Lebensmittelhandwerk: Fleischerei), Klassenlehrerin Nina Klingert: Sophia Ries.

Klasse H3BA (Bäcker/innen), Klassenlehrerin Nina Klingert: Christiane Bächtle (Preis), Heiko Gundelsweiler.

Klasse H3BV Fachverkäuferinnen im Lebensmittelhandwerk: Bäckerei), Klassenlehrerin Nina Klingert: Melanie Buzhala, Sabine Helga Fuchs (Preis), Jessica Goldschmitt, Julia Marquardt.

Abteilung Körperpflege

Klasse K3FR (Friseurinnen), Klassenlehrerin Dorothea Lammer: Nicole Hahn, Lea Landeck (Lob), Elea Meiner, Lara Müller, Regina Palmberg (Lob), Michele Pistorius, Kristina Rube, Denis Salzer, Florian Schäfer, Lucia Scolla, Lena Strecker, Jasmin Walter, Stella Zoller. steph