Bad Mergentheim

Georgischer Abend Lesung und Musik bei Moritz und Lux

Fülle an Kulturschätzen

Archivartikel

Bad Mergentheim.Literatur, Gesang und georgische Küche: In diesem Herbst heißt die Frankfurter Buchmesse Georgien als Ehrengast willkommen.

Aus diesem Anlass veranstaltet die Bad Mergentheimer Buchhandlung Moritz und Lux am Dienstag, 9. Oktober einen georgischen Abend. Höchste Zeit, sich mit dem Leben und der Kultur dieses kleinen Landes am Rande Europas zu beschäftigen.

Die Langenburger Künstlerin Karin Friedle-Unger hat familiäre Bindungen nach Georgien und bringt neue georgische Literatur mit. Sie erzählt vom Leben in einem Land im Aufbruch, von der außergewöhnlichen Sprache, der georgischen Tafel und den Begegnungen mit Menschen in Stadt und Land.

Der georgische Sänger und Gitarrist Mamuka Tchichinadze begleitet den Abend. Zwischen Literatur und Musik werden Spezialitäten aus der georgischen Küche serviert. „Georgien ist eine der ältesten Kulturnationen der Welt und verfügt über eine für solch ein kleines Land unglaubliche Fülle an Kulturschätzen“, so Mikheil Giorgadze, Minister für Kultur und Denkmalschutz Georgiens. „Wir freuen uns, dass wir 2018, wenn Georgien den 100. Jahrestag seiner Unabhängigkeit feiert, in Deutschland unsere einzigartige kulturelle Identität zeigen können. Wir wollen ‚Georgia – Made by Characters‘ zu einer Feier der georgischen Literatur, Kultur und Kreativität machen.“ „Georgien blickt auf eine 15 Jahrhunderte lange literarische Tradition und eine bewegte Geschichte zurück. Auf der Frankfurter Buchmesse 2018 werden unsere Besucher aus aller Welt die lebendige Literaturszene des kaukasischen Landes entdecken“, sagte Juergen Boos, Geschäftsführer der Frankfurter Buchmesse. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr in der Buchhandlung Moritz und Lux, Eintrittskarten gibt es nur im Vorverkauf.