Bad Mergentheim

Weltladen Exotische Köstlichkeit wird fair gehandelt

Ganz besonderer Zucker

Bad Mergentheim.Kokosblütenzucker stärkt die nachhaltige soziale Entwicklung: Diese These steht im Mittelpunkt des Weltladentags am Samstag, 19. Mai.

Der Weltladen Bad Mergentheim stellt dieses besonders exotische Produkt vor. Fair gehandelter Kokosblütenzucker ist eine exquisite Köstlichkeit, mit Geschmacksnuancen, die der klassische Zucker nicht bietet. Er besitzt eine kräftige Karamellnote und enthält im Gegensatz zu raffiniertem Haushaltszucker mehr Nährstoffe sowie einen hohem Kalium- und Zinkgehalt. Nach Kokos schmeckt er freilich nicht. Er ist unraffiniert, ungebleicht und enthält keine Zusatzstoffe.

Beim Backen und in Süßspeisen, Desserts, Muesli, in Tee oder Kaffee eignet er sich bestens für eine besondere Geschmacksnote.

Gewonnen wird der Kokosblütenzucker, wie sein Name verrät, aus dem braunen Zuckersaft der Kokosblüte. Um ihn zu gewinnen, ist viel Arbeit von Nöten. Die Zuckerbauern klettern in die Baumkronen und hängen dort Gefäße auf, um den Saft aufzufangen. Der wird dann von den Familien in großen Pfannen über offenem Feuer eingedickt, bis er körnig wird. Hergestellt wird der Kokosblütenzucker in bewährten, traditionellen Verfahren in Indonesien. Zum Beispiel in der Organisation „Nira Satria“ haben sich auf der Insel Java Kleinbauern zusammengeschlossen, die auf die Ernte des süßen Blütensaftes der Kokospalme spezialisiert sind und durch die biologische Produktion ihr Einkommen und ihre Lebensperspektiven in ihrer Heimat verbessern können.

Der faire Handel hilft ihnen durch langfristige Lieferverträge und angemessene Preise. WLV