Bad Mergentheim

Liberales Forum Ehe und Vermögensgestaltungen Thema

Gesetzgeber hat Schutz im Blick

Neunkirchen.„Vermögensgestaltungen in der Ehe“ waren Thema einer Vortragsveranstaltung des Liberalen Forums inNeunkirchen.

Das Mitglied des Ortsverbands, Steuerberater und Rechtsbeistand Jürgen Richter, gab in einen Überblick über die Gestaltungsmöglichkeiten der Vermögensverhältnisse in einer ehelichen Gemeinschaft.

Eingangs wurden im Vortrag die möglichen Güterstände aufgezeigt, wie Zugewinngemeinschaft, Gütertrennung und Gütergemeinschaft. Der Referent empfiehlt Eheverträge. Insbesondere dann, wenn ein Betrieb oder eine freiberufliche Praxis ein Partner in die Ehe einbringt. Es wurde sodann ein Ehevertrag über eine so genannte modifizierte Zugewinngemeinschaft vorgestellt mit allen Facetten wie Ausschluss des Zugewinns im Scheidungsfall, Herausnahme einzelner Wirtschaftsgüter aus dem Zugewinnausgleich, Bewertungsvereinbarung, Versorgungsausgleich, Unterhaltsverzicht, Güterstandschaukel.

Der Gesetzgeber hat die oftmals unterschiedlichen Schutzbedürfnisse im Auge. Einmal sollen Vermögenswerte vor Ansprüchen eines Ehepartners im Fall einer Scheidung gesichert werden. Dies betrifft in den meisten Fällen Anteile an Unternehmen. Es wird damit verhindert, dass ein Unternehmen durch vermögensrechtliche Auseinandersetzungen im Privatbereich zerstört wird. Auf der anderen Seite können private Vermögen vor Angriffen auf das Vermögen eines Partners, etwa durch eine Insolvenz, abgewehrt werden. In der Diskussion wurden praktische Fälle angesprochen. fdp