Bad Mergentheim

Tennis Mannschaften des TC Rot-Weiß Bad Mergentheim beendeten mit den letzten Rundenwettkämpfen die Saison

Groß war die Freude über drei errungene Meisterschaften

Archivartikel

Herren 60 Verbandsliga

SV Leingarten – TC Rot-Weiß Bad Mergentheim 5:4

Weder das Bad Mergentheimerer Herren-60-Team noch der direkte Tabellennachbar SV Leingarten waren vom Abstieg bedroht oder hatten noch etwas mit der Meisterschaft zu tun.Forler und Schreider gewannen ihre Einzel jweils glatt. Throm machte es dagegen spannend, doch bewies er im Match-Tiebreak seine Nervenstärke beweisen und behielt mit 10:4 die Oberhand. Häfele, Haug und Haller mussten sich den teilweise überragend spielenden Gegnern geschlagen geben. So war es vor den Doppel richtig spannend. Letztendlich reichte es für die Gastgeber zu einem knappen Sieg. Dennoch darf das Bad Mergentheimer Team mit dem dritten Platz in dieser hohen Spielklasse sehr zufrieden sein.

Die Ergebnisse (jeweils aus Bad Mergentheimer Sicht):

Einzel: Häfele 2:6, 0:6, Forler 6:3, 6:2, Haug 1:6, 2:6, Dr. Haller 2:6, 1:6, Throm 4:6, 6:4, 10:4, Schreider 6:4, 6:1. – Doppel: Forler/Haug 6:3, 4:6, 10:5, Häfele/Throm 3:6, 2:6, Haller/Schreider 6:3, 1:6, 7:10.

Damen Bezirksliga

SPG Bad Mergentheim/ Wachbach I – TC Oberstenfeld II 8:1

Das gastgebende Team zeigte viel Engagement, Leidenschaft und Spaß beim Tennis. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung über die gesamte Saison hinweg gelang damit der Aufstieg in die Bezirksoberliga.

Einzel: Ondrasch 5:7, 6:0, 10:5, Schrank 4:6, 1:6, Schon 6:0, 6:0, Mütsch 6:0, 6:2, And. Cvisic 6:0, 6:3, Ana. Cvisic 6:1, 6:4. – Doppel: Ondrasch/Mütsch 2:0 (Aufgabe), Schrank/Schon 6:3, 6:2, Cvisic/Cvisic 7:5, 6:0.

Damen 65 Oberligastaffel

TC Rot-Weiß Bad Mergentheim – TSG Backnang 2:4

Die Bad Mergenheimer Nummer 1, Ann Kruttschnitt, musste leider beim Stand von 3:6 und 2:0 verletzungsbedingt aufgeben. Chris Schäferle an Nummer 2 dominierte ihre Gegnerin deutlich und gewann mühelos mit 6:2 und 6:0. Dora Hörner (3) erkämpfte sich laufstark den Sieg wieder einmal im Match-Tiebreak. Inge Heinkelmann (4) hatte trotz ihrer überlegenen Fitness gegen eine technisch versierte Backnangerin das Nachsehen. Die Doppel gingen denkbar knapp mit drei Tiebreaks und zwei Match-Tiebreaks verloren. Diese einzige Niederlage tat aber der Siegesfreude keinen Abbruch, denn die Damen 65 schlossen die Tennisrunde mit Tabellenplatz eins ab.

Herren Kreisstaffel 2

SPG Bad Mergentheim/Weikersheim III – SPG Brettachtal/Scheppach II 6:0

Bei leichtem Regen machten die Gastgeber die Meisterschaft ohne eine einzige Niederlage perfekt. Nach den Einzeln stand es bereits 4:0, wobei Mario Retzbach und Lucas Zorn ihre Einzel jeweils ohne Spielverlust mit 6:0, 6:0 gewonnen haben. Schon zu diesem Zeitpunkt stand der Aufstieg als Gruppenerster vorzeitig fest. Auch in den Doppeln haben die Bad Mergentheimer insgesamt nur drei Spiele abgegeben.

Einzel: Mario Retzbach 6:0, 6:0, Kevin Müller 6:2, 6:3, Lucas Zorn 6:0, 6:0, Luca Lauer 6:1, 6:0. – Doppel: Retzbach/Müller 6:1, 6:0, Zorn/Lauer 6:1, 6:1.

Bezirksstaffel Herren 40

SPG Bad Mergentheim/Weikersheim – SV Salamander Kornwestheim 4:2

Bei leichtem Regen hatte Jankowski seinen Gegner im Griff, auch wenn dieser sich nach Kräften wehrte. Katzschner und sein unangenehm zu spielender Gegner lieferten sich einen längeren ersten Satz, der zweite endete damm klar zugunsten Katzchners. Das dritte Einzel mussten die Gastgeber gegen einen starken Konkurrenten abgeben. Wittfeld holte dagegen in gewohnter Stärke sein Einzel nach Hause. Somit stand es vor den Doppeln 3:1 für die Hausherren. Dennoch hatten die Kornwestheimer noch die Chance auf einen Sieg. Das Doppel Katzschner/Markert unterlag zunächst gegen einen starken Gegner klar. Die Entscheidung musste deshalb im zweiten Doppel fallen. Holzberger/Wittfeld gewann den ersten Satz klar, hatten dann aber einen Einbruch im zweiten. So ging es schließlich in den Match-Tiebreak, in dem die Entscheidung für das Gastgeber fiel.

Einzel: Jankowski 6:4, 6:2, Katzschner 7:5, 6:1, Holzberger 1:6, 0:6, Wittfeld 6:2, 6:3. – Doppel: Katzschner/Markert 1:6, 0:6, Holzberger/Wittfeld 6:3, 3:6, 10:4.

Herren 60 Bezirksstaffel 1

TC RW Bad Mergentheim II – TC Unter-Obereisesheim 4:2

Einzel: Hay 3:6, 5:7, Henzel 6:1, 6:3, Retzbach 1:6, 1:6, Heimberger 6:1, 6:0. – Doppel: Henzel/Mast 6:4, 6:4, Heimberger/Wunderle 7:6, 6:1.

Damen Bezirksklasse 1

TV Mundelsheim – SPG Bad Mergentheim/Wachbach II 2:7

Die Gastgeberinnen konnten in dieser Partie nur zu Fünft antreten, weshalb bereits ein Einzel- und ein Doppelspiel zu Gunsten der Bad Mergentheimer Damen gewertet wurden. Schon nach kürzester Zeit hatten sowohl die an 1 gesetzte Marion Hofmann (6:0, 6:0) als auch die an 4 gesetzte Svea Seibold (6:0, 6:1) ihre Partien gewonnen. Die an 2 gesetzte Giulia Müller verbuchte den ersten Satz mit 6:1 für sich. Obwohl im zweiten Satz ihre Gegnerin besser ins Spiel fand, endete auch dieser Satz mit 7:5 für Bad Mergentheim/Wachbach, so dass der Gesamtsieg schon zu diesem Zeitpunkt feststand. Die an 3 gesetzte Chiara Seibold musste sich anschließend nach einem spannenden Spiel mit 2:6, 3:6 geschlagen geben. Die an 5 gesetzte Sarah Warrington-Sack, gewann nach Satzrückstand (4:6) den zweiten Satz mit 6:2 gewonnen werden. Im Match-Tiebreak musste beim Stand von 2:0 für Bad Mergentheim eine dreistündige Regenpause eingelegt werden. Vielleicht auch deshalb ging der Match-Tiebreak mit 7:10 verloren. Im Doppel setzten sich Hofmann/Müller mit 6:2, 6:1 durch. Seibold und Warrington-Sack unterlagen dagegen mit 3:6, 6:7. Trotz dieses abschließenden Sieges wurde der Klassenerhalt nicht geschafft.

Einzel: Hofmann 6:0, 6:0, Müller 6:1, 7:5, Ch. Seibold 2:6, 3:6, Seibold 6:0, 6:1, S. Warrington-Sack 4:6, 6:2, 10:7. – Doppel: Hofmann/Müller 6:2, 6:1, S. Seibold/Warrington-Sack 3:6, 6:7.

Damen 50 Staffelliga

TC Ingersheim – TC RW Bad Mergentheim I 3:3

Mit einem zufrieden stellenden Ergebnis endete das letzte Spiel der Medenrunde beim Tabellenführer TC Ingersheim. In den Einzeln hatten Metzger,Strunz und Ziegler absolut keine Chancen. Buggy Oechsner lieferte sich mit ihrer Gegnerin ein hartes Match. Den ersten Satz musste sie zwar noch ihrer Gegnerin überlassen, doch der zweite Satz ging klar an „Buggy“, die dann im dritten Satz den Sieg und somit für ihr Tean den einzigen Punkt in den Einzeln erzielte. Doppel 1 (Oechsner/Schindler) hatte dann keine Mühe mit den Gegnerinnen und holte mit einem klaren Ergebnis den zweiten Punkt. Doppel Metzger/Strunz kämpften ebenfalls. Nachdem der erste Satz mit 6:1 gewonnen und der zweite im Tie-Break verloren war, sicherten sich die Gäste nach einem langen „Regenspiel“ den Match-Tie-Break mit 13:11. Somit lautete der Spielstand 3:3. Da die Gegner aber zwei Sätze Vorsprung hatten, ging letztendlich der Gesamtsieg an Ingersheim. Mit dem guten dritten Tabellenplatz beendeten die Damen-50-Staffelliga die Medenrunde 2018.

Einzel: Oechsner 4:6, 6:1, 10:5, Metzger 0:6, 0:6, Strunz 4:6, 1:6, Ziegler 1:6, 0:6. – Doppel: Oechsner/Schindler 6:1, 6:1, Metzger/Strunz 6:1, 6:7, 13:11.

Juniorinnen Bezirksoberliga

TC Bad Mergentheim – TC Oberstenfeld I 1:8

Einzel: Mütsch 0:6, 3:6, And. Cvisic 0:6, 2:6, Müller 6:4, 6:2, Ana. Cvisisc 1:6. 7:5. 6:10, Riegel 0:6. 0:6. – Doppel: Mütsch/And. Cvisic 0:6, 2:6, Müller/Derr 5:7, 1:6, Ana. Cvisic/Riegel 3:6, 5:7.