Bad Mergentheim

Tafelläden Mitarbeiter von ebm-papst spenden insgesamt 16 000 Euro

Hilfe für lokale Einrichtungen

Archivartikel

Bad Mergentheim.Im Rahmen einer Weihnachtsaktion sammeln Auszubildende des Ventilatorenherstellers ebm-papst jedes Jahr Geldspenden für den guten Zweck. Nun wurde das Geld an die Tafelläden in Bad Mergentheim und Künzelsau sowie die Psychiatrische Tagesklinik Künzelsau übergeben.

Hauke Hannig, Pressesprecher der ebm-papst-Gruppe, betonte bei der Spendenübergabe die soziale Verpflichtung des Mulfinger Unternehmens: „Als hier ansässiges Unternehmen fühlen wir uns der Region und ihren Menschen sehr verbunden. Der Fokus liegt bei uns daher auf der Unterstützung lokaler Einrichtungen.“

Spende im Mittelpunkt

Die Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV) von ebm-papst organisiert die Weihnachtstombola bereits seit 2006 jeweils im Dezember. Hier werden unter anderem über das Jahr eingegangene Kunden- und Werbegeschenke an Mitarbeiter verlost. „Wir stellen aber fest, dass für die meisten Teilnehmer nicht der Gewinn im Vordergrund steht, sondern die Spende für soziale Zwecke. Das freut uns und bestärkt die Idee des Projektes“, so ebm-papst-Auszubildende Nicole Hölzer aus der Mulfinger JAV.

8000 Euro kamen allein durch die Spenden der Mitarbeiter zusammen. Die Geschäftsführung verdoppelte den Betrag auf eine Gesamtsumme von 16 000 Euro. Neben den jährlich gesetzten Tafelläden in Künzelsau und Bad Mergentheim, die jeweils 4000 Euro erhalten, kann sich in diesem Jahr die Psychiatrische Tagesklinik Künzelsau über eine finanzielle Zuwendung von 8000 Euro freuen. Volker Herm, Leiter der Tafelarbeit des Diakonischen Werkes Main-Tauber-Kreis, dankte der ebm-papst-Belegschaft für die Spende und betonte, dass Tafelläden auf finanzielle Unterstützung aus der Region angewiesen sind. Die Spende soll hier unter anderem in für den täglichen Tafelbetrieb sinnvolle Hilfsmittel fließen, die auch die Arbeitsbedingungen der Laden-Mitarbeiter erleichtern: „Man darf nicht vergessen, dass die meisten Helfer ehrenamtlich für uns arbeiten. Ganz besonders freut uns daher auch das Interesse der jungen ebm-papst-Auszubildenden. Wir sind immer auf Nachwuchskräfte angewiesen.“

Sehr zufrieden über den Spendeneinsatz der Mitarbeiter zeigte sich Alexander Kurz, Betriebsratsvorsitzender bei ebm-papst: „Wir freuen uns, dass das Interesse unserer Kollegen an der Weihnachtstombola nach wie vor groß ist. Dass unseren Mitarbeitern regionales Engagement am Herzen liegt, sieht man an der überragenden Spendenbereitschaft.“ pm