Bad Mergentheim

Katholische Erwachsenenbildung Neues Halbjahresprogramm liegt vor

Im Mittelpunkt steht die Kunst

Bad Mergentheim.Ganz im Zeichen der Kunst steht das neue Halbjahresprogramm der Katholischen Erwachsenenbildung im Dekanat Mergentheim, das aktuell erschienen ist und ab Ende Januar verschiedenen Bildungsveranstaltungen anbietet.

Darstellende Kunst wird ausgeübt bei einem Ikonenmalkurs, der im März beginnt. Unter Anleitung von Volker Prescher, der in Miltenberg einen Ikonenraum betreibt, lernt man eine Ikone zu malen, wie man sie aus der Orthodoxen Kirche kennt. Der Kurs eignet sich sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene.

Sieger Köder „begegnen“

Der Kunst des religiösen Malers und Pfarrers Sieger Köder kann man auf einer ganztägigen Exkursion im Juni begegnen. Zwischen dem schwäbischen Rosenberg und Hohenberg wird Hermann Sorg, ein enger Wegbegleiter Sieger Köders, an verschiedenen Stationen die farbenfrohe Bilderwelt des weithin bekannten christlichen Malers erschließen. Verbunden ist diese Exkursion mit einem Besuch des Bibelgartens beim Sieger-Köder-Zentrum in Rosenberg.

Bei vielen weiteren Bildungsangeboten geht es um Kunst in einem weiten Sinn. Mit der Atemkunst beschäftigt sich ein Kurs zur Sechs-Laute-Methode, der im März im Caritas-Krankenhaus stattfindet.

Holz und Philosophen

Einen Einblick in die Kunst der Holzverarbeitung gibt es bei einer etwas anderen Betriebsführung in Igersheim. Die Gedankenkunst steht im Mittelpunkt bei einer Veranstaltung Ende Juni zum Bad Mergentheimer Philosophenweg. Dazu gibt es noch Veranstaltungen, die sich mit Heil- und Würzkunst beschäftigen und einen Kurs, in dem die Kunst des Umgangs mit dem iPad vermittelt wird.

Mit der Kunst, Menschen zu begleiten, startet am Mittwoch, 31. Januar das Programm. Um 19 Uhr wird an diesem Tag im Katholischen Gemeindehaus in Bad Mergentheim die Entwicklungs- und Kommunikationsmethode Marte Meo vorgestellt. Diese Methode richtet sich an Menschen, die andere Personen unterstützen, betreuen oder pflegen. Mit Hilfe des Mediums Video möchte diese zu einer Verbesserung der Lebens- und Pflegequalität beitragen.

Nach Fasching möchte die Ausstellung „Weltreligionen – Weltfrieden – Weltethos“ dazu einladen, die faszinierende Welt der Religionen sowie ihre gemeinsamen ethischen Werte kennenzulernen. Die Ausstellung ist in der Schalterhalle der Sparkasse Tauberfranken in Bad Mergentheim zu sehen. Zu dieser Ausstellung gibt es am Dienstag, 27. Februar einen vertiefenden Vortrag. Prof. Dr. Michael Schramm von der Universität Hohenheim spricht über die Unausweichlichkeit der Ethik in der Wirtschaft.

Zum Programm der Katholischen Erwachsenenbildung gehören auch die monatlichen Angebote des Arbeitskreises Aktv sein – Aktiv bleiben. Im März bietet dieser eine Führung durch das Museum „Shalom Europa Würzburg“ an und im April geht es zur Nachtwächterführung nach Grünsfeld.

Bildung im Allgäu

Jetzt bereits ausgeschrieben ist auch die 19. Bildungsfreizeit für Senioren, die im September nach Wertach ins Kolping-Allgäuhaus führt.

Informationen zum Programm und den Veranstaltungen gibt es bei der Katholischen Erwachsenenbildung Dekanat Mergentheim unter der Telefonnummer 07931/9689743 oder über keb.mergentheim@drs.de.

Auch auf www.keb-mgh.de ist das Programm einzusehen. Das Programmheft wird auf Anfrage kostenfrei zugeschickt. keb