Bad Mergentheim

Kleines Hauskonzert Werke für Viola, Harfe und Klavier

Künstler auf hohem Niveau

Bad Mergentheim.Das nächste kleine Hauskonzert findet am Donnerstag,11. April, um 19.30 Uhr wieder in der Wandelhalle statt. Als Solisten wirken mit Julian Herzing (Viola), Philipp Hubert (Klavier) und Sandro Ortloff (Harfe).

Auf dem Programm stehen Werke für Viola, Harfe und Klavier von Robert Schumann, Frédéric Chopin, Johannes Brahms, Max Reger, Marcel Grandjany, Henri Vieuxtemps, Marcel Tournier, Ernest Bloch und Albert Zabel.

Julian Herzing studiert als Jungstudent seit 2018 in der Violinklasse von Sinn Yang und seit 2017 Viola bei Prof. Theodor Nüßlein in Würzburg. Nach zahlreichen Preisen auf Regional-, Landes- und Bundesebene mit der Violine erzielte er 2018 als Bratscher zusammen mit seinem Duopartner Philipp Hubert einen ersten Bundespreis mit Höchstpunktzahl beim Wettbewerb „Jugend musiziert“.

Julian Herzing widmet sich der Kammermusik und nimmt seit seinem zehnten Lebensjahr regelmäßig an Kammermusikkursen teil. Seit September 2018 spielt er eine Viola aus dem Deutschen Musikinstrumentenfonds, ein Instrument von Pierre Vidoudez, Genf 1957, aus dem Besitz der Deutschen Stiftung Musikleben.

Philipp Hubert besucht seit 2014 als Jungstudent das PreCollege der Musikhochschule Würzburg in der Klasse Ulrike Goldbeck. Er wurde 2016 mit einem ersten Preis beim Karel-Kunc-Wettbewerb für Kammermusik ausgezeichnet. 2017 erspielte er sich als Klaviersolist einen ersten Preis beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“, 2018 einen weiteren ersten Bundespreis mit Höchstpunktzahl gemeinsam mit seinem Duopartner Julian Herzing, Viola. Auch der WDR3-Klassikpreis der Stadt Münster (2017) und der zweite Preis beim 13. Internationalen Klavierwettbewerb Jugend in Essen (2018) sind beachtliche Erfolge des jungen Pianisten.

Sandro Ortloff erhielt seinen ersten Harfenunterricht an der Musikschule Schweinfurt bei Christine Eberherr.

Seit 2011 besucht er dort das musische Gymnasium mit dem instrumentalen Hauptfach Harfe und Klavier als zweitem Instrument. 2018 wurde er als Jungstudent in die Harfenklasse im PreCollege der Musikhochschule Würzburg bei Prof. Andreas Mildner aufgenommen. Er war 2014 und 2017 Bundespreisträger des Wettbewerbes „Jugend musiziert“ in der Kategorie Harfe solo.

Seit seinem achten Lebensjahr hat Sandro in vielen Konzerten mitgewirkt und und viele musikalische Umrahmungen gestaltet. Zu Dichterlesungen des Rotary-Clubs, zur Verleihung des Friedrich-Rückert-Preises, zum Konzert der Europa-Union, zur Nacht der Kultur wurde er als Harfen-Solist eingeladen. Als Jungstudent wirkt er inzwischen auch bei hochschulöffentlichen Konzerten in Würzburg mit. pm