Bad Mergentheim

Würth Industrie Service Schüler, Studenten, Berufseinsteiger und -erfahrene vor Ort / Drittgrößte Branche Deutschlands

Logistik genau unter die Lupe genommen

Bad Mergentheim.Die Würth Industrie Service bot Gelegenheit, sich über die Branche Logistik zu informieren, sich auszutauschen und zu vernetzen.

Die Würth Industrie Service hat beim Tag der Logistik ihre Pforten für Schüler, Studenten, Berufseinsteiger und -erfahrene sowie die interessierte Öffentlichkeit geöffnet. Im Mittelpunkt standen die verschiedenen Einstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten sowie Perspektiven, aber auch die Vielfalt des Logistikzentrums vom Wareneingang über das Hochregal- und Shuttlelager bis hin zum Warenversand.

Bereits zum zwölften Mal hat der deutschlandweite Tag der Logistik stattgefunden. Diese hat viel mehr zu bieten, als Waren lediglich von A nach B zu befördern. Um zu veranschaulichen, welche Herausforderungen und Innovationen dahinterstecken, wurde von der Bundesvereinigung Logistik (BVL) der internationale Tag vor über einem Jahrzehnt ins Leben gerufen.

Die Branche ist in Deutschland der größte Wirtschaftsbereich nach der Automobil-Industrie und dem Handel. Logistik rangiert noch vor der Elektronikbranche und dem Maschinenbau. Mit mehr als drei Millionen übertrifft sie dessen Beschäftigtenzahl um das Dreifache. Helmut Eisenkolb, Ressortleiter, gab einen Überblick zum modernsten Logistikzentrum für Industriebelieferung in Europa und tauchte auch in die beeindruckende Zahlenwelt von über 650 000 Lagerplätzen auf einer Fläche von 56 500 Quadratmetern sowie in neue Technologien und die vorhandene Robotertechnik ein. In einem geführten Rundgang konnten die Teilnehmer dann selbst einen Eindruck über den kompletten Warenfluss eines C-Teiles vom Wareneingang über die Förderstrecke, das Hochregallager und die einzelnen Arbeitsstationen bis hin zum Warenausgang gewinnen.

Sich umschauen, orientieren und vernetzen – das ist der Zielgedanke der Veranstaltung. So wurden die über 58 Teilnehmer auch mit allen Informationen zu den gewerblichen und kaufmännischen Ausbildungsberufen, dualen Studiengängen, Praktikumsplätzen sowie Festanstellungen in verschiedensten Unternehmensbereichen wie IT, Logistik, Technik, Vertrieb, Key Account Management, Einkauf und viele mehr versorgt.

Einer der größten Arbeitgeber

„Die Würth Industrie Service ist nicht nur Logistikspezialist, sondern mit über 1640 Mitarbeitern einer der größten Arbeitgeber der Region Main-Tauber“, so Nadine Faul, Teamleiterin Personal/Akquise bei der Vorstellung des Unternehmens. „Für unsere hohe Ausbildungsqualität und unser Ausbildungskonzept sind wir mit dem TÜV-Proficert-plus-Siegel ausgezeichnet. Neben diesen interessanten Chancen für den Berufseinstieg, gibt es bei uns auch für jeden Einzelnen Entwicklungs- und Schulungsprogramme.“

Am Ende des Abends gab es noch ausreichend Zeit, sich mit den Ansprechpartnern aus dem Ressort Personal der Würth Industrie Service auszutauschen, zu vernetzen und weitere Informationen zu den individuellen Möglichkeiten einzuholen. wis