Bad Mergentheim

Kaufmännische Schule An Wettbewerb zum Thema „deutsch-polnische Begegnungen“ beteiligt und Gutscheine gewonnen

Mit vielfältigen Beziehungen auseinandergesetzt

Archivartikel

Bad Mergentheim.Unter dem Motto „Deutsch-polnische Begegnungen: das Land Baden-Württemberg und die Woiwodschaft Lodz“ hat das Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration sowie das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport des Landes Baden-Württemberg einen Schülerwettbewerb ausgeschrieben.

Schüler der Kaufmännischen Schule Bad Mergentheim konnten, begleitet von Matthias Götzelmann, eine erfolgreiche Teilnahme vorweisen. Egal ob Wirtschaftsschule, Berufskolleg oder Wirtschaftsgymnasium: zahlreiche Schüler haben sich mit den vielfältigen historischen und kulturellen Beziehungen zwischen Baden-Württemberg und der Woiwodschaft Lodz auseinandergesetzt.

Die zehn Gewinner eines Gutscheins sind Nadine Amann, Robin Biere, Luca Bleckmann, Dennis Fleischmann, Annemarie Fries, Zeynep Gökalp, Carla Kraft, Willi Leiser, Zoe-Marie Schenk und Valeria Zwetzich. Sie bekamen auch noch eine Teilnahmebestätigung vom Haus der Heimat Baden-Württemberg, das sich vor allem für die Information über die Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa einsetzt. Der Schülerwettbewerb vereint das Thema „Schreiben und Gestalten“, „Suchen und Finden“ sowie das „Künstlerische Arbeiten“ miteinander. Zielsetzung des Wettbewerbs ist es, gemeinsame europäische Geschichte zu entdecken, aber auch „Brücken“ über Ländergrenzen hinweg zu bauen. ksm