Bad Mergentheim

Generalversammlung des TSV Markelsheim Alois Schmitt als Vorsitzender wiedergewählt / Gerhard Wedel einstimmig zum Ehrenmitglied ernannt

Mitgliederzahl steigt kontinuierlich

Archivartikel

Markelsheim.Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des TSV Markelsheim blickte der erste Vorsitzende Alois Schmitt zufrieden auf das vergangene Vereinsjahr zurück. Er lobte die gute Bewältigung der Alltagsaufgaben im Hauptverein und in den vier Abteilungen und dankte allen Abteilungsleitern und Ausschussmitgliedern für ihr großes Engagement und die kooperative Zusammenarbeit.

Der TSV genieße laut Schmitt nach wie vor ein hohes Ansehen in der näheren und weiteren Umgebung. Dies spiegele sich in den Mitgliederzahlen wider, die in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen sind, so dass aktuell allmählich die Kapazitätsgrenzen erreicht würden. Schmitt betonte, dass der TSV in Relation zur Einwohnerzahl den stärksten Verein im Sportkreis Mergentheim darstelle.

Sehr gute Jugendarbeit

Als Erfolgsrezept nannte er gleich mehrere Gründe: Der Verein leiste in allen vier Abteilungen eine herausragende Jugendarbeit. Er biete seinen Mitgliedern ein äußerst attraktives und geselliges Angebot, das sich in zahlreichen sportlichen Erfolgen niederschlage. So kam beispielsweise mit Jonas Albrecht im vergangenen Vereinsjahr ein Turnfestsieger des Deutschen Turnfestes in Berlin vom TSV Markelsheim.

Auch was die Pflege seiner Sportstätten angehe, bezeichnete Schmitt den TSV als Vorzeigeverein. Möglich sei die Bewältigung dieser Aufgaben nur dank der vielen engagierten Menschen, die sich unermüdlich für die Vereinsarbeit einsetzen, ob im Hintergrund oder im laufenden Trainingsbetrieb.

Als Höhepunkte des vergangenen Vereinsjahrs nannte Schmitt die Ausrichtung des Kreiskinderturnfestes in Markelsheim mit über 360 teilnehmenden Kindern, die Abnahme von über 240 Sportabzeichen, die Ausrichtung der Tennisschulmeisterschaften der Grundschulen mit 14 teilnehmenden Mannschaften sowie das Treffen der Gauehrenriege des Turngaus Hohenlohe in Markelsheim, bei dem mit Ruth Boßdorf, Karl Eidel und Adrian Vogel gleich drei Mitlieder des TSV in diese hochrangige Ehrungseinrichtung aufgenommen werden konnten.

Einen aktuellen Arbeitsschwerpunkt des Hauptvereins stelle laut Schmitt die Erarbeitung eines Präventionskonzeptes zum Kinder- und Jugendschutz dar. Den Auftakt hierzu bildete ein Informationsabend unter Leitung der Bildungsreferentin der Württembergischen Sportjugend Sabrina Kuhnhäuser, an dem über 50 Vereinsmitglieder, Trainer und Übungsleiter teilnahmen. Nachdem der Kinder- und Jugendschutz mittlerweile in der Vereinssatzung verankert wurde, soll in einem nächsten Schritt eine Kooperationsvereinbarung mit dem Jugendamt des Main-Tauber-Kreises ausgearbeitet und ein Ehrenkodex für alle Trainer und Übungsleiter entwickelt werden.

Der Bericht des Kassiers Walter Wendel über die Finanzen und Mitgliederbewegungen unterstrich die gute Führung des Vereins. Dementsprechend führte die Kassenprüfung unter Leitung von Thorsten Wellm zu keinerlei Beanstandungen. Die Berichte der vier Abteilungsleiter Alois Schmitt (Fußball), Alexander Eidel (Turnen), Lars Schmidt (Tennis) und Thomas Schieser (Tischtennis) gaben einen Einblick in das umfangreiche Sportangebot des Vereins.

Zum Ende der Versammlung überbrachte Claudia Kemmer im Namen der Gemeinde Grüße und Wertschätzung für die geleistete Arbeit. Bei den abschließenden Wahlen wurden der Vorsitzende Alois Schmitt, die Kassenprüfer Thorsten Wellm und Ralf Wettinger sowie die Beisitzer Rudi Kemmer, Carmen Landwehr und Johannes Kübler in ihren Ämtern bestätigt.

Besondere Verdienste

Auf Antrag des Hauptvereins wurde der scheidende Vorsitzende der Tennisabteilung Gerhard Wedel an diesem Abend einstimmig zum Ehrenmitglied des TSV Markelsheim ernannt. Der Vorsitzende Alois Schmitt hob seine besonderen Verdienste sowohl für die Tennisabteilung hervor, als auch für die langjährige produktive Unterstützung im Hauptverein.

Geehrt mit der Treuenadel in Silber für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Elenore Tremel, Margret Kuhnhäuser, Bernhard Schlipf, Beate Walz, Helga Schlipf, Inge Schneider, Thomas Lehr, Marco Tippl, Jochen Popp, Ralf Naber, Jochen Schmitt, Heiko Hochrein, Steffen Pollich, Melanie Kleinschnitz und Marco Model. tsv