Bad Mergentheim

TSV Althausen/Neunkirchen Traditioneller Lumpenball

Närrisches am Fließband geboten

Althausen.Die Turnabteilung des TSV Althausen-Neunkirchen veranstaltete wieder den traditionellen „Althäuser Lumpenball“.

In der bunt geschmückten Festhalle begrüßte Sitzungspräsident Jürgen Riegler alle Närrinnen und Narren mit einem lauten „Althäuser Waldkatzen – Helau“. Samantha Volkert überbrachte in Vertretung ihres Vaters die Orden. Robert Volkert hatte die Orden wieder mit viel Liebe zum Detail und passend zum diesjährigen Thema der Althäuser Waldkatzen „Marry Poppins“ entworfen. Dann wurde es spannend. Viel wurde im Vorfeld gerätselt, wer wohl das Prinzenpaar sei. Unter tosendem Beifall begrüßte der Sitzungspräsident Jürgen Riegler Prinz Marvin I. und Prinzessin Selina I., die mit Begleitung des Elferrates und der Prinzengarde auf die Bühne einmarschierten. Nachdem das Prinzenpaar die fünfte Jahreszeit in Althausen eröffnet hatte, ging das unterhaltsame Programm los. Die Mädels der Prinzengarde unter Leitung von Ute Volkert und Silvia Egner begeisterten mit einer Mischung aus Garde- und Showtanz. Anschließend wurde der Ton etwas rauer. Die Althäuser Stöpferle entführten das Publikum mit ihrem Sketch zur Bundeswehr. Nach der Frage, wer zu welcher Einheit will, gab es viel Manöverkritik. Dann kam der Überraschungsbesuch an die Reihe. Die PowerGirls aus Dainbach begeisterten mit ihrem Showtanz, in dem unterschiedliche Auffassungen von Frauen und Männern thematisiert wurden. Danach kam Feuerwehr Althausen auf die Bühne. Dirk Waldmann wollte die Ergebnisse der Fortbildung seiner Truppe vorführen. Es präsentierte sich jedoch ein verrückter, kaum zu bändigender Haufen. Als Zugabe lieferten die Jungs der Feuerwehr dann noch einen Tanz à la „Schippendales“. Den krönenden Abschluss des Programms bildete der Auftritt der „Wild Tigers“ unter Leitung von Brigitte Götz. Bei einer Neuauflage von „Bauer sucht Frau“ mussten sich vier heiße Junggesellen beim Scheunenfest jeweils zwischen zwei Frauen entscheiden.

Bereits während der Auftritte hatte DJ Max mit seiner Anlage zum Gelingen des Abends beigetragen, nun unterhielt er für den Rest des Abends und animierte das Publikum zum Tanzen. mwa