Bad Mergentheim

Feuerwehr Markelsheim Kinder sollen schon früh an den ehrenamtlichen Dienst herangeführt werden

Neue Kindergruppe legte gleich los

Archivartikel

Die Markelsheimer Feuerwehr hat jetzt eine Kindergruppe. Als siebte im Main-Tauber-Kreis und zweite in der Großen Kreisstadt ist sie am Samstag gegründet worden.

Markelsheim. Ein gutes Dutzend Jungs hatte sich in Begleitung ihrer Eltern dazu am Feuerwehrhaus eingefunden und sorgte für eine quirlige Szenerie an diesem sonnigen Nachmittag.

Hier wurden sie von der Jugendfeuerwehr der Abteilung Markelsheim unter Leitung von Sebastian Sieber und einigen aktiven Mitgliedern mit kleinen Spielstationen empfangen. Attraktiv waren dabei vor allem die Spritzen, mit denen ein Löschangriff auf ein Miniaturhaus geübt werden konnte.

Abteilungskommandant Martin Beck hieß die jungen Gäste mit ihren Eltern willkommen und freute sich über das große Interesse.

Ortsvorsteherin Claudia Kemmer begrüßte die Initiative der Markelsheimer Feuerwehr und dankte vor allem den drei Damen, welche die Kindergruppe leiten werden. Ziel sei nicht zuletzt, junge Menschen für den ehrenamtlichen Dienst zu begeistern.

Andreas Geyer, Leiter der Feuerwehr Bad Mergentheim, bezeichnete Markelsheim als eine der leistungsstärksten Wehren der Stadt. Mit ihr habe Bad Mergentheim nun zwei Kindergruppen (neben Wachbach) und elf Jugendabteilungen. Den Leiterinnen wünschte er ein „glückliches Händchen und gute Nerven“. Stellvertretender Abteilungskommandant Jochen Herrschlein zeigte sich auch in seiner Eigenschaft als Kreisjugendfeuerwehrwart stolz auf die neue Gruppe der Markelsheimer Wehr. Der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbands, Sebastian Quenzer, rief den jungen Aspiranten zu: „Bleibt bei der Feuerwehr und sichert ihr Fortbestehen.“ Wie Quenzer überreichte anschließend auch Philipp Roth von der Schlosserei Roth eine Spende für die Kindergruppe. Sandra Bauer stellte das Leiterinnenteam vor, das aus ihr, Sabrina Sieber und Katharina Bauer besteht. Jeden dritten Freitag im Monat wird sich die Gruppe für jeweils eineinhalb Stunden treffen und sich kreativ-spielerisch dem Thema Feuerwehr nähern. Das erste „offizielle“ Treffen der Kindergruppe ist am Freitag, 18. Mai, 16.30 Uhr im Feuerwehrhaus. Alle Interessierten können kommen.