Bad Mergentheim

Neue Stadträtin Helga Hessenauer-Löber verpflichtet

Parteilos und entsetzt

Archivartikel

Bad Mergentheim.Im Juli verabschiedete sich Frederick Wunderle (SPD) aufgrund beruflicher Neuorientierung in Berlin aus dem Gemeinderat. Am Donnerstag verpflichtete OB Udo Glatthaar Helga Hessenauer-Löber (60) aus Wachbach als neue Stadträtin. Sie hatte ursprünglich auf der SPD-Liste kandidiert, sitzt aber nun nach eigener Aussage als parteilose Einzelkämpferin im Gremium. Einer Fraktion wolle sie sich nicht anschließen, sagte sie unserer Zeitung. Hessenauer-Löber blickt auf inzwischen 29 Jahre Erfahrung im Ortschaftsrat zurück. Am Ende der über 3,5-stündigen, öffentlichen Beratungen des Gemeinderats, nachdem zuvor Entwicklungskonzepte für Kindergärten und Grundschulen und die Videoüberwachung am Bahnhof unter anderem Streitthemen waren, merkte die neue Stadträtin allerdings kopfschüttelnd an, dass sie „wirklich entsetzt“ sei über das Diskussionsniveau im hiesigen Gremium. SPD-Fraktionschef Klaus Dieter Brunotte teilte später noch mit, dass Inge Basel künftig stellvertretende Fraktionsvorsitzende sei. sabix