Bad Mergentheim

Stabwechsel bei DOG-Freunden Dr. Klaus Hofmann kandidiert nicht mehr um das Spitzenamt und wird Stellvertreter

Prof. Dr. Matthias Knauff ist neuer Vorsitzender

Archivartikel

Bad Mergentheim.In seiner Jahreshauptversammlung wählte der Verein der Freunde des Deutschorden-Gymnasiums Bad Mergentheim mit Prof. Dr. Matthias Knauff einen neuen Vorsitzenden.

Nach zehn Jahren an der Vereinsspitze bewarb sich Dr. Klaus Hofmann nicht mehr um das Amt des Vorsitzenden, stellte sich aber als Stellvertreter weiter zur Verfügung. Er sehe es als wertvoll an, dass nach dieser Zeit ein Führungswechsel stattfinde, der mit viel Kontinuität einhergehe. Der kurze Weg zwischen Verein und DOG bleibe so erhalten. Zugleich leite der Verein der Freunde des DOG wieder einmal einen Generationswechsel ein.

In seinem Bericht über die Vereinstätigkeit seit der letzten Hauptversammlung hob Hofmann zum einen die Förderung des Vereins der Freunde des DOG von 3 330 Euro für eine „interaktive Tafel“ hervor, die insbesondere in der Oberstufe zum Einsatz kommen soll. Zum anderen lobte er die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Stadt Bad Mergentheim, die sich ein weiteres Mal auf eine Co-Finanzierung eingelassen habe. Für insgesamt 19 500 Euro wird das DOG neue Computer für sein Internetcafé und multimediale Klassenzimmerausstattun-gen bekommen. Der Verein der Freunde übernimmt ein Drittel der Kosten.

Ermutigend seien, so Hofmann, die deutlich gestiegenen Anmeldezahlen für die fünfte Klasse. Ein Anstieg um deutlich über 20 Prozent zeige, dass bei den Eltern der Viertklässler Veränderungen zum Guten wahrgenommen würden. Durch die Rückkehr zu alter Stärke werde mittelfristig auch ein breit gefächertes Kursangebot in der Oberstufe gewährleistet.

Große Gründlichkeit

Abschließend bedankte sich der scheidende Vorsitzende bei allen Vorstandsmitgliedern für die vertrauensvolle und unkomplizierte Zusammenarbeit und für deren besonderen Einsatz vor allem bei der bisherigen Organisationsleiterin Simone Doerner und beim Schatzmeister Jürgen Eisfeller, für ihr langjähriges, von großer Gründlichkeit geprägtes Engagement dankte er den Kassenprüfern, von denen Dr. Dagmar Müller nicht erneut zur Wahl antrat.

Schatzmeister Jürgen Eisfeller konnte auch in diesem Jahr wieder geordnete Vereinsfinanzen präsentieren, und der Bericht der Kassenprüfer bestätigte ihm einen einwandfreien Umgang mit den Geldern des Vereins. Der Vorstand wurde einstimmig, bei Enthaltung der Vorstandsmitglieder, entlastet.

Ebenso einmütig wurde sodann der neue Vorstand gewählt: Vorsitzender ist nun Prof. Dr. Matthias Knauff, Stellvertreter Dr. Klaus Hofmann, Organisationsleiter Farssa Rastani, Schriftführer bleibt Herbert Lill und Schatzmeister Jürgen Eisfeller. Außerdem gehört dem Vorstand der Schulleiter Christian Schlegl kraft Amtes an. Als Kassenprüfer wurden mit Ulrich Horch-Enzian und Manfred Gaupp zwei pensionierte Lehrer des DOG bestellt.

Der neue Vorsitzende zeigte sich zuversichtlich, dass die unkomplizierte, effiziente Arbeit im Vorstand fortgesetzt werden könne. Neue Wege will Knauff bei der Mitgliederwerbung und bei der Darstellung des Vereins im Internet gehen. VdF