Bad Mergentheim

Schönhuth-Schule

Recht auf Bildung

Archivartikel

Wachbach.Rund 68 Schüler der Ottmar-Schönhuth-Schule Wachbach schnüren am 5. Juli um 8.25 Uhr die Turnschuhe und laufen für „Unicef“. Mit dem Sponsorenlauf setzen sie sich dafür ein, dass Kinder und Jugendliche im südlichen Afrika wieder zur Schule gehen können. Die Spenden der Läufe kommen der Kampagne „Schulen für Afrika“ zugute, die der ehemalige südafrikanische Präsident Nelson Mandela gemeinsam mit Unicef und der Peter-Krämer-Stiftung gestartet hat. Zum Start der Kampagne 2004 sagte er: „Keinem Kind in Afrika und anderswo auf der Welt darf das Recht auf Bildung vorenthalten werden. Ich weiß, dass wir dieses Ziel erreichen können.“ Mit ihrer Teilnahme an der bundesweiten Aktion „wir laufen für Unicef“ unterstützen die Schüler der Schönhuth-Schule das Ziel. Dafür haben die Kinder und Jugendlichen Sponsoren gesucht, die ihnen pro gelaufener Runde oder für jeden gelaufenen Kilometer einen Betrag spenden. Sponsoren können Eltern, Verwandte oder auch Geschäfte sein. Die Erlöse kommen je zur Hälfte den beteiligten Schulen und der Unicef-Kampagne zugute. pm