Bad Mergentheim

Am morgigen Sonntag

Schutzspritzung per Hubschrauber

Archivartikel

Bad Mergentheim.Nach der starken Zunahme des Eichenprozessionsspinners im vergangenen Jahr führt der Wildpark Bad Mergentheim zum Schutz von Besuchern und Waldspaziergängern am morgigen Sonntag, 12. Mai, ab 18.30 Uhr eine vorbeugende Schutzspritzung durch. Hierzu werden die gesamte Wildparkfläche und der Distrikt 30, Oberer Bürgerwald entlang der B 290, mit einem Hubschrauber beflogen. Zum Einsatz kommt ein Wirkstoff, der aus dem Bakterium „Bacillus thuringensis“ gewonnen wird und nur auf Schmetterlingsraupen tödlich wirkt. Dieses Bakterium kommt natürlich im Boden vor. Das eingesetzte Mittel ist für Warmblüter, Fische und Bienen ungefährlich und darf ohne Auflagen auch entlang von Gewässern wie Badeseen und Bächen eingesetzt werden, heißt es in einer Pressemitteilung des Wildparks. Die Bekämpfung erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Forstamt, den Naturschutzbehörden und der forstlichen Versuchsanstalt Baden-Württemberg. pm